Faustball

Faustball Neuendorf mit guten Karten im Kampf um Final 4 - Olten vor Qualifikation für die Aufstiegsspiele

Dominik Rhyn, Spieler von FB Neuendorf, hat mit seinem Team gute Chancen auf ein Weiterkommen.

Dominik Rhyn, Spieler von FB Neuendorf, hat mit seinem Team gute Chancen auf ein Weiterkommen.

Im Kampf um den Final 4 geht es in der Faustball NLA hoch zu und her. Dabei hat das Team von FB Neuendorf gute Chancen auf ein Weiterkommen. Mit Olten hat in der NLB zudem ein weiteres Team aus Solothurn die Nase vorne.

Die zweitletzte Qualifikationsrunde in der NLA der Männer bietet morgen mehrere spannende Affichen. An der Spitze der Tabelle kommt es zum Duell zwischen Diepoldsau und Widnau. Umkämpft ist auch der Kampf um das vierte Final-4-Ticket.

Während Diepoldsau bereits durch ist und Widnau und Neuendorf sehr gute Karten haben, zeichnet sich um den vierten Platz ein offener Schlagabtausch zwischen Oberentfelden, Rickenbach-Wilen und Jona ab. Während Jona in dieser Runde als Aussenseiter gegen Widnau und Diepoldsau antritt, kommt es zum Direktduell zwischen Oberentfelden und Rickenbach-Wilen. Die beiden Teams messen sich zudem mit dem Tabellendritten aus Neuendorf.

In Ettenhausen steht das Aufeinandertreffen der drei schwächsten Teams an. Überraschend befindet sich darunter der ersatzgeschwächte Meister Wigoltingen, der auf dem siebten Platz liegt und bereits vier Punkte Rückstand hat auf die Final-4-Plätze. Bei nur noch vier ausstehenden Partien. Siege gegen Walzenhausen und Elgg-Ettenhausen, die allerdings ebenfalls unbedingt Punktezuwachs benötigen, sind Pflicht.

Gegner gemäss Papierform im Griff

Walzenhausen könnte mit einem Sieg im Direktduell mit Wigoltingen gleichziehen. Elgg-Ettenhausen auf der anderen Seite braucht zwei Siege, wenn es die ganz kleine Chance, doch noch vom letzten Platz wegzukommen, wahren will. Viel spricht nicht für die Elgger, die in der laufenden Saison noch nie gewannen.

In der Westgruppe der NLB hat NLA-Absteiger Olten die besten Karten, sich für die Aufstiegsspiele zu qualifizieren. Olten liegt auf dem ersten Platz und hat zwei Punkte Vorsprung auf den ersten Verfolger Vordemwald. Die Oltner treffen morgen in Neuendorf auf Oberentfelden II und Neuendorf II – zwei Equipen, die sie gemäss Papierform im Griff haben sollten.

Meistgesehen

Artboard 1