Reiten
Erste Schritte im Sattel mit Weltklassereiterin Janika Sprunger

«Reiten lernen». Unter diesem Motto führte der Langenthaler Online-Shop reitsport.ch diese Woche einen Info-Anlass für Kinder durch. Keine Geringere als die Baselbieter Weltklassereiterin Janika Sprunger war mit dabei.

Armin Leuenberger
Merken
Drucken
Teilen
Janika Sprunger (vorne mit langen Haaren) beim Info-Anlass.

Janika Sprunger (vorne mit langen Haaren) beim Info-Anlass.

Armin Leuenberger

Seit vergangenem Mai gibt es an der Chasseralstrasse 1 in Langenthal den Online-Shop reitsport.ch, das erste Geschäft dieser Art in der Schweiz. Jeder fängt einmal klein an. Das war auch bei Janika Sprunger – Tochter des bekannten Reiters Hansueli Sprunger – und der Dressurreiterin Elena Krattiger nicht anders.

Das bestätigten die beiden anlässlich des Events vom Mittwochnachmittag in Langenthal. «Dank meinem Papi bin ich praktisch mit den Pferden zur Welt gekommen», lacht die zierliche Baselbieterin. Sie sei kaum drei Jahre alt gewesen, als sie bereits auf dem Rücken von Pferden gesessen sei. Die Tatsache «Jeder fängt einmal klein an», war mit ein Grund dafür, dass reitsport.ch mit Geschäftsführerin Friederike von Waldenfels zusammen mit ihrem Team zu diesem Anlass einlud.

Spielerischer Nachmittag

Die Verantwortlichen haben einen spielerischen Nachmittag organisiert, an welchem neben Spiel und Spass durch kompetente Leute verschiedene Fragen beantwortet wurden. Welche Voraussetzungen muss ich und mein Kind mitbringen? Ab welchem Alter ist es sicher? Das erste Pony – welches und woher, worauf muss ich achten? Wie fange ich mein Training an? Wie wird man zum erfolgreichen Nachwuchsreiter? Diese und andere Fragen wurden gestellt.

Dass dabei nicht gleich die erste Lektion erteilt werden konnte, war wohl jedem klar. Immerhin durften sich die anwesenden Kids alle in den Sattel des Ponys «Zigi» setzen lassen, den passenden Helm aufsetzen und eine begleitete Runde im Quartier absolvieren.

So kamen sie auf ihre ersten Schritte im Sattel. Neben dem Ponyreiten warteten auf die Kids zahlreiche Überraschungen und ein Kinderwettbewerb. Enttäuschend war lediglich, dass sich die Beteiligung an diesem gelungenen Anlass eher in bescheidenen Rahmen hielt.