Kleinfeld-Unihockey

Erfolgreiches Solothurner Frauenteam: Der UHC Oekingen steht im Playoff-Final

Die Frauen des UHC Oekingen stehen im Playoff-Final

Die Frauen des UHC Oekingen stehen im Playoff-Final

Die Frauen des UHC Oekingen gewinnen den Playoff-Halbfinal gegen Gossau mit 2:1 Siegen und ziehen damit in den Playoff-Final gegen Altendorf ein.

Die Frauen des UHC Oekingen spielen um den Meistertitel in der höchsten Kleinfeld-Liga der Schweiz. Und dies obwohl sie sich im Playoff-Halbfinal gegen Gossau einen Fehlstart geleistet haben. Oekingen verlor das erste Spiel der Best-of-3-Serie zu Hause mit 3:4.

Im Auswärtsspiel lagen die Oekingerinnen zehn Minuten vor Schluss mit 3:5 im Hintertreffen und standen somit kurz vor dem Out. Doch mit einer grossen Willensleistung drehten sie die Partie in der Schlussphase noch und schafften mit einem 7:5-Erfolg den Ausgleich in der Serie.

Im entscheidenden dritten Duell knapp 24 Stunden später nahm der UHC Oekingen das Spielgeschehen dann von Anfang an die eigenen Hände: 3:1 lautete der Zwischenstand nach dem ersten Drittel. Nach je vier Treffern im Mittelabschnitt konnte Oekingen den Zwei-Tore-Vorsprung auch im Schlussdrittel verteidigen und zog dank eines 8:6-Siegs in den Playoff-Final der Kleinfeld 1. Liga ein.

Altendorf als letzte Hürde

Ihre Ambitionen hatten die Oekingerinnen bereits in der Qualifikation eindrücklich unter Beweis gestellt. 17 Siege und nur 1 Niederlage resultierten in der ersten Phase der Meisterschaft. Damit gewann Oekingen die Gruppe 1 mit einem Vorsprung von sieben Punkten auf das zweitplatzierte Semsales.

Im Viertelfinal wartete mit den Hot Chilis Rümlang-Regensdorf der Tabellenvierte der Gruppe 2. Es wurde eine sehr einseitige Serie: Nach einem 21:4-Kantersieg im ersten Aufeinandertreffen beendeten die Oekingerinnen die Serie mit dem 10:3-Auswärtssieg vorzeitig.

Oekingens Finalgegner heisst Red Devils March-Höfe Altendorf. Die Schwyzerinnen mussten sich im bisherigen Saisonverlauf erst ein einziges Mal geschlagen geben. Der Schweizer Meister auf dem Kleinfeld wird ebenfalls in einer Best-of-3-Serie ermittelt.

Die Solothurnerinnen starten am nächsten Sonntag mit dem Auswärtsspiel in Buttikon (19 Uhr) in die Finalserie. Das zweite Spiel wurde auf den Samstag, 15. April angesetzt, Oekingen geniesst ab 19 Uhr Heimrecht im Sportzentrum in Zuchwil. Das allfällige Entscheidungsspiel würde am Ostermontag um 17 Uhr in der Mehrzweckhalle in Altendorf stattfinden. (RAW)

Verwandte Themen:

Autor

Raphael Wermelinger

Raphael Wermelinger

Meistgesehen

Artboard 1