Trampolin

Erfolgreiche Solothurner am 14. Schloss Cup

Vier der Medaillengewinner (im Uhrzeigersinn von links): Tabea Grossenbacher, Adrian Simon, Ramona Schaad und Noa Wyss.

Vier der Medaillengewinner (im Uhrzeigersinn von links): Tabea Grossenbacher, Adrian Simon, Ramona Schaad und Noa Wyss.

Zwei Wochen nach dem Saisonstart in Grenchen trafen sich die Trampolinturner zum zweiten Qualifikationswettkampf in Möriken-Wildegg. Die Turnerinnen und Turner des TV Grenchen konnten erneut überzeugen und holten sich vier Medaillen.

Bei den Damen doppelte Tabea Grossenbacher nach. Mit einem erneut guten Auftritt konnte sie sich dank der besten Finalübung wiederum den Sieg im Open sichern. Adrian Simon turnte ebenfalls stark und gewann bei den Junioren Bronze. Luc Waldner zeigte nach kurzer Wettkampfpause als Vierter einen guten Start in der U15 Elite. Luana Taubers verpasste als Neunte in der U13 Elite das Finale knapp.

In der Kategorie National A zeigte Ramona Schaad dieses Mal ihr ganzes Können und krönte den guten Wettkampf mit der Silbermedaille. Jasmin Blum erreichte in der National B den 13. Schlussrang. Bei den Mädchen U15 steigerten sich Celine Wüthrich und Evelyn von Allmen auf die Ränge neun und zehn. Timo Schmid verpatzte bei den Knaben seinen Wettkampf und belegte Rang 13. In der U13 National überzeugte Noa Wyss mit sauberen Übungen und gewann überraschend Silber. Einen guten Wettkampf zeigten wiederum Melina Moser als Sechste und Léanne Ganz als Achte in der Kategorie U11 National. Es folgten Lia Koller als 18., Chloé Ganz als 20. und Justin Röthlisberger als 23.

Im abschliessenden Synchronturnen der Kategorie C verpassten Wüthrich/Wyss das Finale als Zehnte knapp. Die anderen vier Paare patzten allesamt und mussten sich mit den hinteren Plätzen begnügen. 

Meistgesehen

Artboard 1