Erkrankungsfälle

Eishockey-Junioren nach Sommercamp im Sportzentrum Zuchwil positiv auf Corona getestet

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit bestätigte, dass das Schutzkonzept funktionierte. (Archiv)

Das Amt für Wirtschaft und Arbeit bestätigte, dass das Schutzkonzept funktionierte. (Archiv)

Im Juli fand ein Sommercamp für den Eishockey-Nachwuchs im Sportzentrum Zuchwil statt. Danach gab es fast 20 Personen, die positiv auf das Coronavirus getestet worden sind. Funktionierte das Schutzkonzept?

Der Eishockeynachwuchs trainierte vom 20. bis 25.Juli in einem Sommercamp im Sportzentrum Zuchwil. Mit dabei: die tschechische U17-Nationalmannschaft. Nach dem Trainingscamp wurden 16 Teammitglieder positiv auf das Coronavirus getestet. Am Freitag, 31.Juli erreichte die Nachricht den Schweizer Eishockeyverband.

Bei den Schweizer Klubs wurden daraufhin sofort alle U-17-Teams auf das Virus getestet. Laut dem «Regionaljournal Bern-Fribourg-Wallis» von SRF sei dann je ein Erkrankungsfall bei Spielern des SCB, des HC Davos und der SCL Tigers festgestellt worden. Die beiden Teams inklusive Staff wurden unter Quarantäne gestellt. Den positiv getesteten Spielern soll es gut gehen. Ob weitere Personen betroffen sind, ist derzeit noch nicht bekannt.

Tschechen nicht im Sportzentrum untergebracht

Wie kam es zu den Ansteckungen? Funktionierte das Schutzkonzept des Sommercamps im Sportzentrum Zuchwil nicht? Klar ist: Die Coronavorschriften hatten das Lagerleben deutlich erschwert. Nur die Schweizer Junioren durften im Hotel des Sportzentrums übernachten. Der Staff der Juniorennati übernachtete in anderen Hotels in der Stadt. 

Auch die tschechische Mannschaft habe nicht im Sportzentrum übernachtet, sagt Sportchef Marcel Siegenthaler gegenüber SRF. Sie hätte aber dort gegessen. «Deshalb liegt hier unser Augenmerk.» Personen im Restaurant, die mit der Mannschaft Kontakt hatten, kamen in Quarantäne. Laut Siegenthaler habe niemand Symptome gezeigt oder sei krank gewesen. «Wir haben keine Anzeichen, dass das Sportzentrum der Hotspot der Erkrankungen ist.»

Das Schutzkonzept funktionierte seiner Meinung nach. Das Amt für Wirtschaft und Arbeit habe dies nach einer mehrstündigen Überprüfung bestätigt. «Da sind wir wirklich froh, dass wir genau in dieser Woche überprüft wurden und wir ‹fein raus› sind.» (ldu)

Meistgesehen

Artboard 1