Schwimmen
Eine historische Bronzemedaille für Swim Regio Solothurn

Die Herren- und Damenmannschaft der Swim Regio Solothurn lieferten an den Schweizer Vereinsmeisterschaften tolle Leistungen ab. So holten die Damen zum ersten Mal eine Mannschaftsmedaille für einen Schwimmverein aus dem Kanton Solothurn.

Drucken
Teilen
Die Herren- und Damenmannschaft der Swim Regio Solothurn lieferten an den Schweizer Vereinsmeisterschaften tolle Leistungen ab.

Die Herren- und Damenmannschaft der Swim Regio Solothurn lieferten an den Schweizer Vereinsmeisterschaften tolle Leistungen ab.

Zur Verfügung gestellt

Im Hallenbad Uster fanden die Schweizer Vereinsmeisterschaften der Nationalliga A im Schwimmen statt. Dort messen sich sowohl die zwölf besten Herrenmannschaften, als auch die zwölf besten Frauenmannschaften aus der ganzen Schweiz. Mit dabei waren dieses Jahr die Herren- und Damenmannschaft der Swim Regio Solothurn.

Die Herren konnten sich nach ihrem Aufstieg aus der Nationalliga B erstmals mit den anderen Mannschaften in der Nationalliga A messen. Sie beendeten den Wettkampf mit tollen Leistungen auf dem zehnten Schlussrang und konnten sich somit erfolgreich in der Nationalliga A etablieren.

Den Damen gelang dieses Jahr ein historisches Ereignis. Sie sicherten sich mit dem dritten Schlussrang die erste Mannschaftsmedaille für einen Schwimmverein aus dem Kanton Solothurn überhaupt. Somit gehören die Damen zu den Top drei Mannschaften schweizweit.

Unter Trainer Robin Kovac stand bei den Herren folgenden Mannschaft im Einsatz: Alexandre Broglie, Maximilian von Moos, Victor Voicu, Robert Voicu, Livio de Micheli, Basil Scheuermeyer, Leander Flury, Louis Flury, Jannis Schott und Konstantin Satuchev. Das erfolgreiche Damenteam setzte sich zusammen aus Nuria Sacchetti, Allegra Schär, Sibylle Gränicher, Chiara Conte, Sarah Zurflüh, Laura Pierantozzi, Sheena Cameron und Carla Stampfli. (srs)

Aktuelle Nachrichten