Schiessen
Eine EM-Medaille zum Geburtstag?

Einen Europameistertitel hat Jan Lochbihler aus Holderbank bereits 2008 gewonnen. An der EM in Brescia könnte er mit dem Luftgewehr nachdoppeln. Er stapelt tiefer: «Ich will gute Arbeit zeigen.»

Pia Schüpbach
Drucken
Teilen
Jan Lochbihler will sich an der EM «den Kick holen».

Jan Lochbihler will sich an der EM «den Kick holen».

Solothurner Zeitung

Übermorgen Donnerstag wird Jan Lochbihler aus Holderbank seinen 19. Geburtstag feiern. Am Vortag seines EM-Wettkampfes. Hat er einen besonderen Wunsch? «Ich bin wunschlos glücklich», sagt er und lacht. Und hätte er trotzdem einen frei, so wünschte er sich, «langfristig Erfolg zu haben». Kurzfristig würde sich der Europameister von 2008 im Liegendmatch auch über einen EM-Titel über 10m mit dem Luftgewehr freuen. Doch er setzt sich für die Europameisterschaften vom 1. bis 6. März in Brescia keinen Rang zum Ziel. «Ich will gute Arbeit zeigen. Momentan bin ich mit dem Luftgewehr toll in Form. Kann ich das, was ich im Training und in den letzten Wettkämpfen gezeigt habe, umsetzen, dann kommt es gut.»

In der vergangenen Woche trainierte Lochbihler von den Sportschützen Balsthal täglich mit der Nationalmannschaft in Bramberg. Beim abschliessenden EM-Testwettkampf in Tafers schoss er immerhin so gut, dass er nicht kochen musste. Denn wer es nicht in den Final geschafft hatte, der musste für die Nationalmannschaftskollegen einkaufen und das Mittagessen zubereiten: Risotto mit Champignons. «Ich bin schlecht gestartet und musste kämpfen. Es war zwar kein Total-Absturz, aber auch nicht sonderlich gut.»

Lochbihler freut sich auf Brescia

Lochbihler freut sich auf den Ernstkampf in Brescia. «Dort will ich mir den Kick holen.» Nachdem er sich im vergangenen Jahr nicht für die EM hat qualifizieren können, ist er nun besonders motiviert. Damals hatte er eine Lehre als Bodenleger angefangen und deshalb 7 Zentimeter Umfang an den Oberarmen zugelegt. Der Muskelprotz passte nicht mehr in seine Schiessjacke, was er lange nicht realisierte. «Ich hatte keinen Platz mehr, um richtig zu atmen.» Mit einer neuen, weiter geschnittenen Jacke kehrte der Erfolg zurück.

Im Januar glänzte der A-Nationalkader-Junior Lochbihler mit einem sechsten Rang am internationalen 10-m-Wettkampf in München bei den Junioren. Das hat ihm Auftrieb gegeben für die EM. Trotz der Vorfreude weiss Lochbihler, dass er angespannt sein wird. «Mit einer speziellen Atemtechnik werde ich das Herzklopfen aber in den Griff kriegen.» Dass er das kann, hat Jan Lochbihler schon mehrmals mit EM-Medaillen und einer WM-Medaille im Team bewiesen.

Aktuelle Nachrichten