1.Liga
Ein wichtiger Sieg für die Grenchner Volleyballerinnen

Mike Brotschi
Merken
Drucken
Teilen
Erfolgreicher Angriff der Grenchnerinnen gegen Solothurn.

Erfolgreicher Angriff der Grenchnerinnen gegen Solothurn.

zvg

Die Anspannung beider Mannschaften war am letzten Samstag vor Beginn deutlich zu spüren. Denn, sowohl Grenchen als auch Solothurn brauchten nach Niederlagen wieder einen Sieg, um sich vom Tabellenende zu distanzieren.

Die Grenchnerinnen konnten nach langer Durststrecke wieder mit starken Serviceserien glänzen. Es gelang ihnen mit Solothurn auf Augenhöhe zu spielen und vor allem nicht in Rückstand zu geraten. Im entscheidenden Augenblick setzte sich schliesslich Grenchen ab und gewann den ersten Satz mit 25 zu 17 Punkten.

In der Pause gab Coach Cindy Mediu den Spielerinnen klar zu verstehen, dass mit einem Satz das Spiel noch nicht entschieden ist. Sie verlangte weiterhin Konzentration und ein einfaches Spiel, welches zu Punkten führt. Die Gastgeber fanden wiederum gut ihr Spiel und konnten mit starken Services und gezielten Angriffen punkten. Hinzu kam, dass Grenchen die Blockarbeit erfolgreich dem Spiel anpasste. Die Gäste aus Solothurn suchten daraufhin mit Spielerwechseln nach Lösungen und setzten Grenchen nochmals unter Druck.

Dennoch stand es am Ende des umkämpften zweiten Satzes 25 zu 21 für die Heimmannschaft. Grenchen startete selbstsicher in den dritten Satz und setzte die Solothurnerinnen schon früh unter Druck. Trotz weiteren Spielerwechseln auf der gegnerischen Seite, liessen sich die Gastgeber nicht beirren und erspielten sich Punkt für Punkt. Unterstützt von vielen Zuschauern an der Seitenlinie, gelang es Grenchen schlussendlich auch den dritten Satz mit 25 zu 19 Punkten für sich zu entscheiden.

Die Erleichterung war jeder Spielerin ins Gesicht geschrieben, denn nach der Niederlagenserie war das Balsam für die Seele. Mit diesem gestärkten Selbstvertrauen reisen die Grenchnerinnen nun nächsten Samstag nach Therwil und peilen wieder einen Sieg an. Die Spielerinnen freuen sich sehr über Unterstützung.