Eishockey

EHCO-Stürmer Martin Ulmer steigt mit Österreich in die A-Gruppe auf

Steigt mit Österreich in die A-Gruppe auf: EHCO-Stürmer Martin Ulmer

Steigt mit Österreich in die A-Gruppe auf: EHCO-Stürmer Martin Ulmer

Die Saison des EHC Olten ging schon anfangs März zu Ende. Für Stürmer Martin Ulmer allerdings erst Ende April - und wie! Mit der österreichischen Nationalmannschaft schaffte der Stürmer in der Ukraine den Aufstieg in die A-Gruppe.

Mit einem 11:0-Kantersieg gegen Polen machte die Mannschaft des Schweizer Nationaltrainers Roger Bader den Aufstieg perfekt. Seinen ersten und einzigen Turniertreffer steuerte EHCO-Stürmer Martin Ulmer ausgerechnet beim entscheidenden Sieg bei. Es war das frühe 1:0 und zählte somit letztlich gar als "Game-winning-goal".

Lange sah es für die Österreicher in Kiew nicht gut aus punkto Aufstieg, nachdem man das erste Spiel gegen Absteiger Kasachstan noch 2:3 verloren hatte. Danach legten die Spieler von Roger Bader aber eine eindrückliche Siegesserie hin kassierten gegen Ungarn (3:1), die Ukraine (1:0), Südkorea (5:0) und Polen (11:0) nur noch ein Gegentor.

Martin Ulmer kam vornehmlich in der vierten Sturmlinie zum Einsatz und beendete das Turnier mit einer Plus-2-Bilanz, 2 Strafminuten, 5 Schüssen - und eben einem Treffer. Dem Treffer, der seiner Mannschaft den Weg zum Aufstieg ebnete.

Meistgesehen

Artboard 1