NLB-Eishockey
EHC Olten startet ohne Daniel Steiner in die Saison

Schlechte Nachrichten wenige Stunden vor dem Saisonstart: Der EHC Olten wird heute Abend ohne den langjährigen NLA-Spieler Daniel Steiner gegen Visp antreten. Hingegen konnte Ramon Diem von den GCK Lions verpflichtet werden.

Drucken
Teilen
Wird er nie für den EHC Olten spielen können? Der langjährige NLA-Spieler Daniel Steiner mit Trainer Maurizio Mansi.

Wird er nie für den EHC Olten spielen können? Der langjährige NLA-Spieler Daniel Steiner mit Trainer Maurizio Mansi.

BRUNO KISSLING

Die Entwicklungen in den letzten Wochen waren positiv. Es sah danach aus, als könnte Daniel Steiner am Freitagabend mit dem EHC Olten im Kleinholz in die neue Saison starten. Doch nun die Hiobsbotschaft: Daniel Steiner wird im Spiel gegen Visp nicht zum Einsatz kommen.

Der Grund: Der 36-Jährige und sein Noch-Arbeitgeber EHC Biel konnten sich bislang nicht über die Modalitäten der Vertragsauflösung einigen. Steiner hatte sich im Frühsommer mit Biel-Trainer Kevin Schläpfer überworfen und hatte das Sommertraining mit dem EHC Olten bestritten.

Das Verrückte: Der EHC Olten und Daniel Steiner hätten sich längst auf einen Vertrag mit Ausstiegsklausel geeinigt.

Immerhin konnte der EHC Olten die Offensive mit Center Ramon Diem verstärken. Der 21-jährige Mittelstürmer unterschrieb einen Vertrag bis Saisonende. Der gebürtige Zürcher war vergangene Woche für ein Try-Out zum EHC Olten gestossen und konnte den Coachingstaff von seinen Qualitäten überzeugen. Vergangene Saison spielte Diem für die GCK Lions, in 44 Spielen gelangen ihm 20 Skorerpunkte. Auf die Playoffs hin wechselte er leihweise zum HC Ajoie, mit dem er schliesslich den B-Titel feiern konnte.

Auf gutem Weg sind auch die Verhandlungen mit dem gebürtigen 19-jährigen Oltner Marc Sahli, der ebenfalls im Try-Out steht. Sahli wird an diesem Wochenende aber nicht mit der 1. Mannschaft auflaufen. Vorgesehen ist ein Einsatz bei den Junioren. (sha)

Aktuelle Nachrichten