Eishockey NLB
EHC Olten: Meister, Pargätzi, Schnyder und Wüst bleiben bis 2017

Der EHC Olten macht seinen Fans ein Weihnachtsgeschenk und bindet gleich vier Spieler längerfristig an den Verein. So wurde vor allem mit den neuen Dreijahresverträgen für Remo Meister, Romano Pargätzi und Simon Schnyder ein starkes Zeichen gesetzt.

Michael Forster
Merken
Drucken
Teilen
Philipp Wüst hat beim EHC Olten verlängert.

Philipp Wüst hat beim EHC Olten verlängert.

KEYSTONE

Die drei 1987er-Jahrgänger haben sich in den letzten Jahren zu den Besten ihres Fachs innerhalb der NLB entwickelt, entsprechend war es dem EHCO ein Anliegen, sie in den eigenen Reihen zu behalten. «Sie garantieren für Stabilität in der Verteidigung», freut sich Geschäftsführer Peter Rötheli unverkennbar, «es sind drei Spieler, die uns auch in Zukunft weiterbringen können und noch über Potenzial verfügen.» So gesehen hätten diese Vertragsverlängerungen absolute Priorität genossen.

Auch Philipp Wüst verlängert

Eine erfreuliche Nachricht gibt es aber auch aus der Offensivabteilung, wo mit Philipp Wüst (27) ebenfalls um weitere drei Jahre verlängert werden konnte. Der blitzschnelle Flügel kam zwar punktemässig in dieser Saison noch nicht so recht auf Touren, nahm zuletzt aber deutlich Fahrt auf und erwies sich gerade im Boxplay als wichtige Teamstütze. Dass die vier Verlängerungen zu diesem Zeitpunkt vermeldet werden, ist kein Zufall. Tatsache ist aber auch, dass die ersten Gespräche bereits vor mehreren Monaten aufgenommen worden seien, so Rötheli.

Kontakte mit möglichen Neuzugängen

Intern diskutiert worden sind auch schon potenzielle Zuzüger für die nächste Saison. «Gewisse Spieler sind von uns kontaktiert worden», bestätigt Rötheli auf Anfrage, «mehr aber nicht.» Man sei noch weit davon entfernt, diesbezüglich etwas vermelden zu können.