EHC Olten
Florian Schmuckli kommt, drei Spieler bleiben

Der EHC Olten komplettiert seine Mannschaft im Hinblick auf die kommende Saison weiter. Wie in dieser Zeitung bereits angekündigt kommt aus Thurgau Verteidiger Florian Schmuckli, während Dominic Weder, Stephane Heughebaert und Robin Schwab ihre Verträge verlängern.

Merken
Drucken
Teilen
Florian Schmuckli (r.) im Dress des HC Thurgau im Zweikampf mit Klotens Ramon Knellwolf.

Florian Schmuckli (r.) im Dress des HC Thurgau im Zweikampf mit Klotens Ramon Knellwolf.

Mario Gaccioli

Nach Joel Scheidegger stösst mit Florian Schmuckli ein zweiter Verteidiger vom HC Thurgau zum EHC Olten. Der bald 28-jährige Schmuckli bringt die Erfahrung von 166 Spielen in der National League sowie 234 Partien in der Swiss League ins Kleinholz mit. Schmuckli spielte bereits in der Saison 2015/16 temporär für den EHC Olten. Der Verteidiger stiess damals via B-Lizenz von den GCK Lions zum EHCO und schaffte mit den Powermäusen in den Playoffs den Einzug in die Halbfinals. 2017/18 stieg Schmuckli mit den Rapperswil-Jona Lakers in die National League auf und holte den Sieg im Schweizer Cup. Florian Schmuckli hat beim EHC Olten einen Vertrag über zwei Jahre unterzeichnet.

Weiter für den EHC Olten auflaufen werden zudem drei Spieler aus dem aktuellen Kader, die allesamt einen Vertrag für ein Jahr unterschrieben haben:

Drei weitere Spieler bleiben im Kader:

- Robin Schwab: Der Center stiess während der Saison 2020/21 vom HC Ambri-Piotta bzw. den Ticino Rockets zum EHCO und hat sich mit seiner mannschaftsdienlichen Spielweise und seinem Einsatz sofort einen Platz im Team erkämpft. Mit seinen 21 Jahren verfügt Schwab zudem über viel Entwicklungspotenzial.

- Dominic Weder: Der Stürmer wird 2021/22 seine dritte Saison mit dem EHC Olten bestreiten. Der 23-Jährige besticht mit seinem Speed und der Intensität, die er aufs Eis bringt. Der Ostschweizer hat bislang genau 100 Spiele für den EHCO bestritten (26 Skorerpunkte).

- Stéphane Heughebaert: Der Verteidiger konnte seine Eiszeit in seinem vierten Jahr beim EHCO markant steigern. Die Entwicklung des 23-jährigen Romands mit der guten Spielübersicht ist nach wie vor nicht abgeschlossen.