2. Liga inter

Dullikens Durststrecke vorbei – Wangen verliert gegen Pajde

Wohlens Rot-Sünder De Sousa wird von den Dullikern Wiederkehr (links) und Llapashtica verfolgt.

Seit anderthalb Monaten wartete der FC Dulliken in der 2. Liga inter auf den dritten Vollerfolg. Nach dem 2:1-Sieg gegen den FC Aegeri am 9. September schaute in sechs Spielen nur ein Punkt heraus. Die Niederlagen waren allerdings selten zwingend, der ein oder andere zusätzliche Punkt wäre durchaus dringelegen, sagt Trainer Alessandro Rizzo und blickt zurück: «Beim 0:2 gegen Schöftland waren wir sicher nicht das schlechtere Team. Zuletzt lagen wir gegen den Aufstiegsaspiranten Freienbach bis zur 75. Minute vorne.»

Im gestrigen Heimspiel gegen die Reserve des FC Wohlen lag sein Team zweimal im Hintertreffen. Nach einem Patzer von Goalie Wehrli in der 11. Minute und kurz nach dem Seitenwechsel, als Karadeniz den FCD-Hüter per Freistoss bezwang. Den ersten Rückstand hatte Gerardi nach einer guten halben Stunde wettgemacht.

Er düpierte Wohlens Goalie Koch mit einem Heber aus dreissig Metern. Für den zweiten Ausgleich sorgte Tastan mit seinem zweiten Tor im zweiten Spiel von Beginn weg. Der Verteidiger traf in der 66. Minute nach einem Eckball im Nachstochern.

Platzverweis für Wohlen

Die endgültige Wende unterstützte Wohlens Angreifer De Sousa, der nach einem Rencontre mit einem Gegenspieler die Rote Karte sah. Der FC Dulliken nützte die nummerische Überlegenheit in der Schlussviertelstunde aus. Mit einem Doppelschlag in der 79. und der 80. Minute entschieden die Gastgeber das Spiel. Beim 3:2 spielten die Dulliker Powerplay am gegnerischen Sechzehner, ehe Ademovic den Ball wuchtig in den Winkel hämmerte. Dann steckte Kukavica herrlich für De Silva durch, der Koch mit einem präzisen Flachschuss zum 4:2 bezwang.

«Heute haben sich die Spieler für die Fortschritte in den letzten Wochen belohnt», freute sich FCD-Trainer Rizzo über den dritten Saisonsieg. «Es war ein ausgeglichenes Spiel. Kompliment an meine Spieler, dass sie zweimal zurückgekommen sind. Auch von den Einwechselspielern kamen noch einmal Impulse.» Nach dem dritten Heimsieg sind die Dulliker wieder an den Nicht-Abstiegsplätzen dran. «Wir wussten, dass es gegen Wohlen ein sehr wichtiges Spiel ist. Jetzt gehen wir mit Rückenwind ins Derby gegen den FC Olten.» Der Stadtklub liegt mit einem Punkt mehr auf dem Konto direkt über dem Strich.

Wangen verliert gegen Pajde

Die Oltner unterlagen am Wochenende auswärts beim SC Schöftland mit 0:2. Silvan Otto brachte Schöftland in der 14. Minute in Führung und sorgte schliesslich in der vierten Minute der Nachspielzeit auch für das Schlussresultat. Der FC Wangen b. Olten musste am zwölften und vorletzten Spieltag der Vorrunde in Möhlin bei NK Pajde ran.

Nach einem Penalty für die Kroaten in der 32. Minute lagen die Wangner zur Pause mit 0:1 zurück. In der zweiten Halbzeit erhöhten Asanovic (53.) und Bojovic (79.) für Pajde. In der Tabelle fielen die Wangner hinter den FC Dulliken auf den 13. und vorletzten Tabellenrang zurück. In der Gruppe 3 verlor das Schlusslicht FC Subingen auswärts beim FC Konolfingen mit 0:4. Die Gastgeber entschieden das Spiel bereits vor der Pause mit Toren in der 17., 26. und der 43. Minute.

Autor

Raphael Wermelinger

Raphael Wermelinger

Meistgesehen

Artboard 1