Hornussen
Doppelrunde für Recherswil-Kriegstetten - Zuchwil verliert in Bern

In der NLA der Hornusser spielte Recherswil-Kriegstetten eine Doppelrunde. Dabei holten sie das, aufgrund eines Verkehrsunfalls der Gästemannschaft, verschobene Spiel gegen Wasen-Lugenbach nach. Derweil verlor Zuchwil das Spitzenspiel in Bern.

Drucken
Teilen
Sieg und Niederlage für Recherswil - Zuchwil unterliegt im Spitzenkampf. (Symbolbild)

Sieg und Niederlage für Recherswil - Zuchwil unterliegt im Spitzenkampf. (Symbolbild)

Keystone

Bern-Beundenfeld - Zuchwil

Zuchwil war am in Bern zu Gast. Ein altbekanntes und immer mit Spannung erwartetes Spitzenderby seit Einführung der Schweizermeisterschaft. Die Erwartungen waren hoch für eine tolle Partie.

Doch Zuchwil vermochte nicht mitzuhalten. Sie zeigten Nerven und verzeichneten zahlreiche schlecht getroffene Hornusse beim Schlagen. So lag Zuchwil bereits bei Spielhälfte zurück.

Im zweiten Umgang gelang es nicht mehr, den Rückstand aufzuholen. Somit ging die Partie mit 66 Punkten Rückstand für Zuchwil verloren.

Bern-Beundenfeld 0 Nr. 1260 Punkte - Zuchwil 0 Nr. 1194

Recherswil-Kriegstetten - Schüpbach

Bei erfrischendem Gegenwind empfingen die Hornusser von Recherswil – Kriegstetten das Team aus Schüpbach. Die Favoritenrolle lag ganz klar bei den Solothurnern.

Mit einer soliden und geschlossenen Leistung am Bock und im Ries liess das Heimteam dem Gegner keine Möglichkeit für einen Überraschungssieg.

Recherswil-Kriegstetten 0 Nr. 1156 – Schüpbach 0 Nr. 1018

Beste Einzelschläger: Krebs Samuel 76P. vor Spichiger Michael 72P. und Born Pascal 71P.(alle Recherswil – Kriegstetten)

Recherswil-Kriegstetten - Wasen-Lugenbach

Das aufgrund eines Verkehrsunfalles verschobene Spiel gegen Wasen wurde mit Spannung erwartet. Den Solothurnern war klar, dass sie es mit einem starken Gegner zu tun hatten.

Beide Mannschaften zeigten eine gute Riesarbeit, daher entschieden die Schlagpunkte über Sieg und Niederlage. Wasen zeigte ein nahezu fehlerfreies Spiel, die Wasserämter konnten nicht an dieLeistung des Spiels gegen Schüpbach anknüpfen.

Die Hürde gegen die starken Emmentaler war an diesem Tag nicht zu nehmen. So gewannen die Gäste das Spiel mit 80 Punkten Vorsprung.

Recherswil-Kriegstetten 0 Nr. 1217 – Wasen - Lugenbach 0 Nr. 1297

Beste Einzelschläger: Dellenbach Beat 85P. (Wasen – Lugenbach A) vor Spichiger Michael 80P. und Glauser Reto 79P.(beide Recherswil – Kriegstetten)

Aktuelle Nachrichten