Seit sechs Jahren spielen die 28-Jährigen in den beiden höchsten Schweizer Ligen und sind auch die Stars der deutschen Nationalmannschaft in der Zürcher Saalsporthalle an der Unihockey-WM – die Gebrüder Manuel und Dominic Mucha. Die Flügel im Dienste des UH Mittelland Olten Zofingen konnten gegen Russland mit oft wunderschönen Ballstafetten drei Treffer verbuchen und so den Deutschen die Qualifikation für den Viertelfinal sichern.

Tolle Atmosphäre

Doch die beiden sehen den Grund für den Erfolg nicht nur bei sich selbst, wie sie erklären: «Wir haben dies nicht alleine geschafft, sondern als Team. Alles hat einfach gepasst und wir sind glücklich. Es ist sicherlich unsere beste WM bis jetzt.» Am meisten begeistere sie aber die unglaubliche Atmosphäre: «Es ist einfach toll vor einer solchen Kulisse spielen zu dürfen. Gestern hatten wir nicht weniger als 1400 Zuschauer in der Halle. Da wir in der Schweiz aufgewachsen sind und hier auch in der SML spielen ist es für uns eine richtige Heim-WM.» Viele Teamkollegen und Familienmitglieder seien gekommen um sie zu sehen, da die Distanz natürlich auch nicht so gross sei.

Vor der Sensation

Nun können die Mucha-Brüder vor «heimischem» Publikum Geschichte schreiben. Noch nie konnte eine deutsche Unihockey Nationalmannschaft der Männer bis in die Viertelfinals vorrücken. Und es kommt noch besser für Schwarz-Rot-Gold. Da sie «nur» auf Lettland treffen, liegt sogar das Halbfinale in greifbarer Nähe.

Es wartet Schweden

«Wir wollen nun alles geben und das nächste Spiel gewinnen. Wir sind nicht der Favorit und können ohne Druck agieren.» Im Moment wollen die beiden auch nicht an die Saison mit ihrem Team, Unihockey Mittelland, denken, wie Manuel erklärt: «Für uns gibt es im Moment nur etwas und das ist die Nationalmannschaft. Morgen wollen wir voll fokussiert ins Spiel und uns für die Halbfinals qualifizieren. An Motivation wird es Manuel und Dominic Mucha sicher nicht fehlen; denn mit einem Sieg würden sie am Samstag gegen Schweden im Hallenstadion vor bis zu 8000 Fans zu Hause als Gast spielen.