«Drei Siege und ein reibungsloser Anlass, was will man als Organisator mehr», so resümierte OK-Präsident Ernst Heutschi die 8. Herbstmeisterschaft der Turnerinnen in der Turnhalle Lohn. Mit Jahrgang 2006 ging im K1 Elin Wicki von Lohn als jüngste Turnerin an den Start. Dank perfekten Vorführungen an Boden, Reck und Sprung holte sie sich gleich den Sieg vor Constance Kaleta aus Dulliken und ihrer Vereinskollegin Melina Linder.

Eine Klasse für sich war Mirjam von Rohr aus der Geräteriege Derendingen in der Kategorie 2. Mit Höchstnoten an allen Geräten durfte sie verdientermassen Gold in Empfang nehmen. Einen spannenden Kampf um die Silbermedaille lieferten sich Mara Ingold aus Subingen und Giulia Bärtschi aus Derendingen. Dank einem besseren Vortrag am Boden behielt Mara Ingold die Oberhand. Der Herbstmeistertitel in der Kategorie 3 war wohl der umstrittenste. Sechs Turnerinnen innerhalb von fünf Zehnteln zeugen von der Ausgeglichenheit der Spitzenturnerinnen. Zur Freude des Publikums war es die Einheimische Muriel Wicki, welche knapp vor den beiden Punktgleichen Turnerinnen des TV Kaufleute Solothurn, Nives Häfliger und Enya Järmann, siegte.

Preise für Lohn und Kaufleute

Nikka Schnider vom TV Kaufleute Solothurn holte sich ungefährdet den Sieg in der Kategorie 4. Sheila Erzer vom Turnverein Erschwil und Stefanie Hafner (TV Kaufleute Solothurn) waren die beiden weiteren Turnerinnen, welche mit Edelmetall ausgezeichnet wurden. Die Wanderpreise bei den Mannschaften gingen in der Kategorie A an Lohn und in der Kategorie B an den TV Kaufleute Solothurn.