Fussball
Die Frauen des SC Derendingen sind auch im Schweizer Cup erfolgreich

Gegen die Ligakonkurrentin Thun Berner-Oberland siegten die Einheimischen mit 2:1 und erreichen somit die dritte Hauptrunde.

Urs Bachmann
Merken
Drucken
Teilen
Die Frauen SC Derendingen überstehen die zweite Hauptrunde im Schweizer Cup.

Die Frauen SC Derendingen überstehen die zweite Hauptrunde im Schweizer Cup.

Zur Verfügung gestellt

Die Cup-Auslosung wollte es so, dass die SCD Frauen in der zweiten Cup-Hauptrunde gegen die Liga-Konkurrentin Thun Berner-Oberland antreten mussten. Die Thunerinnen, die ebenfalls gut in die Meisterschaft gestartet sind und mit 18 geschossenen Toren aus fünf Spielen bisher beeindruckten. Die Derendingerinnen waren also gewarnt.

Auf der anderen Seite die SCD Frauen, die unbedingt eine Runde weiterkommen wollten, dann könnte nämlich bereits wieder ein „Traumlos“ in Aussicht stehen, wie es vor einem Jahr der Fall war, als die Einheimischen die Frauen des FC Zürich zugelost bekamen.

Die Einheimischen begannen das Spiel sehr druckvoll und kamen innerhalb der ersten zwanzig Minuten mehrmals gefährlich vor das Tor der Thunerinnen. Die gefährlichste Aktion ereignete sich in der 38. Minute nach einem Eckball, als der Nachschuss von Yennifer Alvarez im 5-Meter-Raum geblockt wurde. Zu diesem Zeitpunkt wäre eine Führung mehr als verdient gewesen.

In der zweiten Halbzeit stand ein noch etwas offensives SCD-Team auf dem Platz. In der 63. Minute verwandelte Michèle Kohler eine Flanke von links per Kopf unhaltbar zum 1:0 Führungstreffer.

Michèle Kohler: «Ich freue mich sehr, dass ich nach fünf Wochen Unterbruch, wieder beim Team dabei sein darf. Es war mein bisher einziges Tor, das ich in meiner Karriere per Kopf erzielte!».

Unbeeindruckt über Tempoverschärfung

Die Thunerinnen reagierten vehement auf diesen Rückstand und erhöhten das Tempo. Aus einer unübersichtlichen Situation, hämmerte Stefanie Häsler in der 75. Minute das Leder unhaltbar in die Maschen zum etwas schmeichelhaften Ausgleich. Die SCD Frauen liessen sich dadurch nicht verunsichern und forcierten nochmals die Offensive.

Die eingewechselte Laura Derungs dribbelte sich durch und spielte einen perfekten Querpass auf Mariangela Gianforte, die den «Matchball» aus sechzehn Metern ganz knapp am Ziel vorbei schoss.

Fünf Minuten später fast die gleiche Situation – diesmal eroberte die spielfreudige Simone Zahno den Ball und tankte sich elegant durch die Abwehr der Thunerinnen und spielte quer zu Mariangela Gianforte, die diesmal mit einem Knaller das verdiente 2:1 Siegestor schoss.

Telegramm

Frauen SC Derendingen Solothurn NLB - Frauenteam Thun Berner-Oberland NLB 2:1 (0:0)

Sportplatz Heidenegg, Derendingen. - SR Muminovic. - 120 Zuschauer.

Tore: 63. Kohler 1:0. 75. Häsler 1:1. 88. Gianforte 2:1.

Derendingen: Rytz, Bünger, Vögeli, Trutmann, Hawker, Das Chagas (46. Kohler), Alvarez, Zahno, Saladin (92. Bachmann), Grob (82. Derungs), Gianforte.

Vorschau: Spitzenkampf Nationalliga B – 6. Meisterschaftsrunde

SC Derendingen Solothurn gegen Femina Kickers Worb

Samstag, 10. Oktober 2015 um 18.00 Uhr auf der Heidenegg in Derendingen