NLB-Frauenfussball
Die Derendingerinnen bleiben weiterhin ungeschlagen

Die Frauen des SC Derendingen wahren auch im zehnten Spiel der laufenden Saison ihre Ungeschlagenheit. Gegen die Femina Kickers Worb gewinnt das Team von Urs Bachmann das erste Spiel der Rückrunde verdient mit 1:0.

Drucken
Teilen
Derendingens Andrea Vögeli (r.) zeichnete sich gegen Worb als Siegtorschützin aus.

Derendingens Andrea Vögeli (r.) zeichnete sich gegen Worb als Siegtorschützin aus.

geisser

Die Einheimischen ergriffen von Anfang das Zepter und gingen schon früh in Führung. Mit einer einstudierten Eckball-Variante erzielte Andrea Vögeli in der 7. Minute per Kopf das 1:0. Dass dieses frühe Tor bereits das Schlussresultat besiegeln würde, hätten die wenigsten Matchbesucher gedacht. Die SCD Frauen vergaben in der ersten Halbzeit Chance um Chance und es hätte zur Halbzeit mindestens 3:0 heissen müssen.

Ruppige Gangart der Worberinnen

Die Worberinnen schlugen von Beginn weg eine ruppige Gangart an. Dadurch wurde das Spiel in der 2. Halbzeit etwas härter geführt und es wurden vier gelbe Karten ausgesprochen. In der 70. Minute konnte Simone Zahno im Strafraum nur noch durch ein Foul gestoppt werden. Den fälligen Elfmeter parierte jedoch die Torhüterin von Worb grandios.

Worb spielte einen einfachen Fussball und konterte immer wieder mit langen Bällen auf die schnelle Kipf, die jedoch durch sehr gutes Stellungsspiel der SCD Verteidigung abgefangen wurde. Die wenigen Schüsse auf das Derendingen-Tor waren eine sichere Beute von Dana Scherrer, die einmal mehr eine konstante und souveräne Leistung vollbracht hat und in all ihren Aktionen sehr viel Ruhe ausstrahlte.

Bis zum Schluss spannend

Durch den knappen Vorsprung der SCD Frauen blieb das Spiel bis zur letzten Minute spannend. In den letzten zehn Minuten ergaben sich einige Konterchancen für die Derendingerinnen, die beste in der 82. Minute als sich Ilona Sieben durchdribbelte, die Torhüterin umspielte und aus spitzem Winkel ganz knapp das 2:0 verfehlte.

Die Tabellenführerinnen erkämpften sich einen hochverdienten Sieg und sind somit auch nach dem ersten Spiel der Rückrunde nach wie vor ungeschlagen. «Es war das erwartete schwierige Spiel. Die Frauen haben grossartig gekämpft und als Team einen sehr wichtigen Arbeitssieg errungen», zog Trainer Urs Bachmann nach dem Spiel Bilanz.

Am Samstag gehts ins Tessin

Das nächste Spiel bestreiten die Derendingerinnen am Samstag, 18. Oktober, im Tessin. Der NLB-Leader trifft dann auf die Frauen von Gambarogno. Spielbeginn ist um 18 Uhr.

SC Derendingen - Femina Kickers Worb 1:0 (1:0

Heidenegg, Derendingen. – 120 Zuschauer. – SR Barone. – Tore: 7. Vögeli 1:0.

Derendingen: Scherrer, Bünger, Vögeli, Stampfli, Hawker, Marti, Trutmann, Zahno, Marra, Sieben (82. Schneider), Kohler (64. Alvarez).

Aktuelle Nachrichten