Fussball
Derendingen beendet erste NLB-Saison ungeschlagen

Unglaublich aber wahr: Die Frauen des SC Derendingen beenden als Aufsteiger ihre erste Saison in der NLB ungeschlagen: 16 Siege, 2 Unentschieden und ein Torverhältnis von 48:11. Nun beginnen die sechs Aufstiegsspiele in die NLA.

Drucken
Teilen
Trainer Urs Bachmann freut sich nun auf die Aufstiegsspiele in die NLA.

Trainer Urs Bachmann freut sich nun auf die Aufstiegsspiele in die NLA.

Zur Verfügung gestellt

Die Frauen des SC Derendingen sind nicht zu bremsen. Sie siegten auch im letzten Spiel der Qualifikation, im Spitzenkampf gegen Rapid Lugano, auswärts verdient mit 3:0. Rapid Lugano war das erwartet starke Heimteam und machte von Anfang an Druck gegen die Tabellenführerinnen.

Die mit einigen Änderungen angetretenen SCD-Frauen hatten am Anfang der Partie Mühe mit dem hohen Rhythmus des Heim-Teams. Die Solothurnerinnen konnten sich dann nach einer halben Stunde besser auf die Tessinerinnen einstellen. Trotzdem hatten die Einheimischen in der 37. Minute ihre erste richtige Torchance, die Tania Chassot glänzend parierte und den Weitschuss an die Latte ablenkte und so das Team vor einem Rückstand bewahrte.

Nach einem Eckball erzielten die NLB-Meisterinnen in der 43. Minute per Kopfball von Gina Bellabarba das 1:0. Dieses Pausenresultat schmeichelte etwas dem Auswärtsteam.

In der zweiten Halbzeit ergriffen die SCD-Frauen vehement das Zepter, das Kombinationsspiel funktionierte und die Tabellenführerinnen kamen zu mehreren Torchancen. In der 55. Minute vergab Michèle Kohler in aussichtsreicher Position das 2:0 nur ganz knapp.

In der 67. Minute erzielte Gina Bellabarba ihr zweites Tor in diesem Spiel – nach einem Fehler der Torhüterin – mit einem herrlichen Lobb zum vielbejubelten 2:0. In der 72. Minute erhöhte Michèle Kohler zum Endstand von 3:0.

In zwei Wochen reisen die SCD-Frauen wiederum ins Tessin und spielen dort am Samstag, 11. April im 2. Aufstiegsspiel gegen den gleichen Gegner.

Urs Bachmann (Trainer SCD): «Es ist eine Riesengeschichte, was das Team in der Qualifikation geleistet hat und ich spüre, das Team will noch mehr. Wir wollen uns nun auf das nächste Spiel gegen Grasshopper Zürich fokussieren. Wir haben keinen Druck und können nun Spiel für Spiel in der Aufstiegsrunde geniessen.»

Lugano - Derendingen 0:3 (0:1)

Cornaredo. - 100 Zuschauer. - Torfolge: 43. Bellabarba 0:1. 67. Bellabarba 0:2. 72. 0:3 Kohler.

Derendingen: Chassot, Bünger, Vögeli, Trutmann, Alvarez, Das Chagas, Marti, Bauer (ab 87. Minute Melcher), Marra (ab 80. Minute Bachmann), Kohler, Bellabarba (ab 68. Minute Rytz).

Bemerkungen: 88. Minute Ausschluss Adegoke Saidat (Rapid Lugano, Tätlichkeit); Derendingen ohne Burkhart (gesperrt), Zahno (verletzt), Bucher (Aufbautraining), Schneider (Aufbautraining), Stampfli (Aufbautraining), Sieben (verletzt), Derungs (verletzt), Hawker (Ferien), Martina Grob (Ferien).

Aktuelle Nachrichten