Die ungewohnte Spielzeit machte sich zu Beginn des Spiels durch Unkonzentriertheit bemerkbar. Während der TVS einfache Fehler begann, konnte Biel simple Tore durch Gegenstösse erlaufen. Dies führte zum Halbzeitstand von 14:15 aus Sicht der Ambassadoren. 

Eine Reaktion war gefragt und Trainer Mathias Heger schien in der Pause die richtigen Worte gefunden zu haben. Durch einen überragenden Taro Diethelm, welcher in der gesamten zweiten Halbzeit nur 4 Tore zuliess, und eine konzentriertere Leistung der gesamten Equipe resultierte am Schluss ein ungefährdeter 28:19 Sieg. Im 1/16-Final des Cup’s hat der TVS das absolute Wunschlos gezogen. Der Gegner ist kein geringerer als der Partnerverein BSV Bern Muri. Für das Spiel am 28.10.2015 darf also mit vielen Handballbegeisterten aus der ganzen Region gerechnet werden.

Bereits am Samstag steht das nächste Meisterschaftsspiel für den TVS an. Die Solothurnern spielenum 18.00 Uhr gegen den Gruppenmitfavoriten West HBC in Crissier.