Das Spiel gegen den BSV Muri Bern 2 ist für alle Spieler eine spezielle Angelegenheit, da man durch den Partnerverein BSV Muri Bern viel Kontakt miteinander hat. Die Mannschaft des BSV Muri Bern besteht unter anderem auch aus ehemaligen Teamkameraden der Ambassadoren. Da man sich und die Stärken des Gegners gut kennt, waren beide Teams gut vorbereitet auf das Spitzenspiel der Gruppe West in der 1. Liga. Dem TVS gelang der bessere Start und man konnte sich früh bereits mit vier Toren absetzten. Speziell die Verteidigung stand sehr gut, was dazu führte, dass der BSV seine Stärken nie ausspielen konnte. Die Vorgaben der Coaches wurden umgesetzt und es resultierte eine 19:13-Pausenführung.

Mit viel Selbstvertrauen in die Pause

In der zweiten Halbzeit wechselte der BSV Muri Bern die Verteidigung und nahm die TVS-Topskorer Tim Weber und Tom Althaus aus dem Spiel. Trotz Manndeckung konnte der TVS das Spiel weiter bestimmen und die Tordifferenz laufend erhöhen. Da man auf allen Positionen gefährlich war, konnten die Ambassadoren jederzeit auf Veränderungen des Gegners reagieren. Das Schlussresultat von 38-24 steht stellvertretend für die gute Leistung des TVS.

Ungeschlagen und mit viel Selbstvertrauen geht der TVS in die wohlverdiente Winterpause. Das nächste Spiel findet am 20. Januar 2016 um 20.30 Uhr in der CIS-Halle Solothurn gegen Handball Jegenstorf statt.