Volleyball
Der TV Schönenwerd steht nach der 3:0-Niederlage gegen Wien unter Zugzwang

Die Schönenwerder Volleyballer verloren ihr Auswärtsspiel im CEV Challenge Cup gegen hotVolleys Wien mit 0:3. Trotz der jeweils knappen Satzniederlagen muss der TVS am 18. Dezember in Topform sein, um doch noch in die 1/8-Finals einzuziehen.

Merken
Drucken
Teilen
Der TVS muss im Rückspiel eine Topleistung zeigen, um sich noch für die 1/8-Finals qualifizieren zu können.

Der TVS muss im Rückspiel eine Topleistung zeigen, um sich noch für die 1/8-Finals qualifizieren zu können.

Adrian Knecht

Nach der gestrigen 0:3-Auswärtsniederlage im Hinspiel in Wien, steht der TV Schönenwerd unter Zugzwang! Die Satzresultate (25:18, 25:23, 27:25) zeugen jedoch von einer nicht allzu klaren Angelegenheit, sodass die Chancen für die 1/8-Final-Qualifikation noch immer intakt sind. Dazu braucht es einen 3:0-Sieg gegen hotVolleys Wien, wenn möglich mit dem besseren Satzverhältnis zugunsten des TVS. Sollte das Satzverhältnis genau gleich ausfallen, wird ein Entscheidungssatz (Golden Set) auf 15 Punkte gespielt.

Das Rückspiel findet am Mittwoch 18. Dezember (19:30 Uhr) in der SAZ Mülimatt in Windisch statt.