Historisch am Erfolg der Grenchner war das komplette Podest im Open Herren durch Fabio Hug, Cédric Jeannerat und Adrian Simon. In Abwesenheit des Nationalkaders zeigten die drei einen überzeugenden Auftritt und holten sich Gold, Silber und Bronze.

In der Kategorie National A Damen sicherte sich Ramona Schaad mit einem schönen Wettkampf die Silbermedaille. Seinen ersten Sieg konnte sich Timo Schmid im U15 National Knaben sichern. Bei den Mädchen vergab Luana Taubers eine Medaille im Final, wo sie patzte und auf Rang sieben zurückfiel. Evelyn von Allmen belegte Rang zehn. Im U13 Elite verpasse Noa Wyss nach einem guten Wettkampf als Vierter das Podest hauchdünn.

Timo Schmid brillierte bei den U15 National Knaben. Er sicherte sich seinen ersten Sieg.

Timo Schmid brillierte bei den U15 National Knaben. Er sicherte sich seinen ersten Sieg.

Knapp am Final sprang Chloé Ganz vorbei. Sie belegte im U11 National den guten neunten Schlussrang. Justin Röthlisberger wurde 18. Im U13 National belegten Léanne Ganz, Melina Moser und Lia Koller die Ränge 15, 17 und 27. Nora Lobsiger verpatzte nach einer wunderschönen Pflicht die Kür und musste sich mit Rang 44 begnügen. Luc Waldner im U15 Elite und Celine Wüthrich im National B Damen komplettierten die guten Ränge mit je einem zehnten Rang.