Das Organisationsteam blickt auf ein hervorragend besetztes Teilnehmerfeld zurück, konnte nebst Grössen aus der Schweizer Curling-Szene auch ein Team aus Prag und das Frauenteam des CC Füssen mit Skip Daniela Driendl begrüsst werden. Letzteres vertritt Deutschland an der diesjährigen Curling-WM vom 14.-22.März in Sapporo (Ja). Sie nutzten die Gelegenheit das Turnier als Vorbereitung für die WM zu bestreiten. Dementsprechend wurden sie vor Turnierbeginn auch als Geheimfavorit für den Turniersieg gehandelt.

Damit die auswärtigen Teams aber auch die ansässigen unsere Region besser kennen lernen, führte der traditionelle Überraschungsausflug in diesem Jahr auf den Flughafen Grenchen, wo wir von Herr von Aesch eine spannende, lehrreiche Führung geniessen durften.

Mit 18 motivierten Teams wurde am Freitag ins Turnier gestartet. Nachdem jede Mannschaft 3 Gruppenspiele absolviert hatte, mussten wir uns bereits wieder von den letzten 6 Teams verabschieden. Somit wurden aus den 12 übrig gebliebenen Teams noch die 6 besten für die Finalspiele ermittelt.

Zur grossen Überraschung reichte es dem Deutschen Team mit Rang 7 knapp nicht, sich für den Finaldurchgang zu qualifizieren. Dennoch war die Spannung für den Finaldurchgang gross, hatten doch mit den Teams von Burgdorf, Lyss und Prag noch 3 Mannschaften die Möglichkeit den Sieg nach Hause zu nehmen.

In einem engen Spiel setze sich letztlich das Team des CC Burgdorf um Skip Martin Widmer gegen das Team des CC Lyss City um Skip Ruedi Möri mit 6:4 durch. Gleichzeit besiegte das Team Prag Boys um Skip Vitek Nekovarik das einheimische Team Ambassadoren 1 um Skip Urs Bolliger. Dies führte dazu, dass am Ende zwei Teams, welche in der Vorrunde ein Unentschieden gegeneinander erreichten, die Ränge 1 und 2 belegten. Mit je 9 Punkten aber 3 Ends mehr für Burgdorf wurden diesem am Ende als Turniersieger gekürt.

Resultate der Finalspiele:

CC Burgdorf : CC Lyss City 6 : 4

Prag Boys : Ambassadoren 1 9 : 7

CC Solothurn-Wengi 1 : CC Grenchen 16 : 4

Rangliste:

1. CC Burgdorf (Lead Annekäthi Riesen, Oli Plüss, Erwin Pürro, Skip Martin Widmer)

2. Prag Boys (CZ) (Lead Lenka Vykidalova, Ales Prchlik, Martin Prchlik, Skip Vitek Nekovarik)

3. CC Lyss City (Lead Rolf Braun, Stefan Stucki, Silvia Karrer, Skip Ruedi Möri)

4. CC Grenchen (Lead Jean-Pierre Rütsche, Pierre Hug, Markus Känzig, Mario Flückiger)

5. CC Ambassadoren 1 (Lead Peter Zimmermann, Res Uhlmann, Markus Brunner, Skip Urs Bolliger)

6. CC Solothurn-Wengi (Lead Ruedi Schreier, Kathrin Gnägi, Anette Laubscher, René Fuchs, Skip Jürg Gnägi)

Besten Dank allen Teilnehmern welche zum Gelingen dieses Turnieres beigetragen haben. „Guet Stei“ und bis im nächsten Jahr.