Laufsport
Der Langenthaler Fabian Kuert gewinnt den 50. Pfingstlauf von Niederbipp

Strahlend blauer Himmel, Sonnenschein, ab und zu eine kühle Brise – besser hätten die Bedingungen am 50. Jubiläum des Pfingstlaufes Niederbipp nicht sein können. Obschon es manch einem Läufer ausserhalb der Waldstrecke dann doch etwas zu heiss war, wurden hochkarätige Leistungen erbracht.

Monique Iseli
Drucken
Teilen
Die Läufer stellen die Uhr
5 Bilder
Sie sind hochmotiviert
Der Start gelingt
Impressionen vom Pfingstlauf in Niederbipp
Siegerin Luzia Schmid

Die Läufer stellen die Uhr

Monique Iseli

Als Erster fand Fabian Kuert aus Langenthal nach 34:20,9 Minuten und xx Sekunden ins Ziel. Bereits zu Beginn des Laufes konnte sich der Oberaargauer mit einer kleinen Gruppe vom Rest des Feldes absetzen. Nach der Waldstrecke hatte er definitiv die Führung übernommen und gab den Platz an der Spitze auch nicht mehr ab.

«Der letzte Streckenabschnitt an der Sonne war hart», verdeutlichte Kuert, der zum zweiten Mal in Niederbipp mitlief, die bisweilen erschwerten Bedingungen. Er hätte das Gefühl gehabt, langsamer zu werden. «Doch als ich einen Blick zurück warf, sah ich, dass die anderen auch zu kämpfen hatten.» Seine Gewinnchancen habe sich der Langenthaler am Start als relativ hoch ausgerechnet, trotzdem freut er sich über den Sieg.

Sieg auf dem Weg zu Bekannten

Die Thurgauerin Luzia Schmid konnte sich gegen ihre Konkurrentinnen mit einer Zeit von 38 Minuten und 14,4 Sekunden durchsetzen. Sie war zum ersten Mal dabei, und dies beinahe im Vorbeigehen. «Ich besuche Bekannte in der Nähe.

Vielleicht gibt es ja noch einen Blumenstrauss, dann hätte ich etwas zum Mitbringen», scherzte sie. In erster Linie sah Schmid den Lauf aber als Training auf den Zermatt Marathon, der dann am 7. Juli stattfinden wird, «ein Sieg ist aber immer schön.»

Beste Oberaargauerin

Positiv von der Strecke überrascht gab sich Gabriela Nyffeler-Berger aus Thunstetten. Als Zweite, und somit als beste Oberaargauerin, schritt sie nach 39 Minuten und acht Sekunden über die Ziellinie. «Als ich die geraden Strecken an der Sonne sah, war ich zuerst etwas abgeschreckt», gab Nyffeler-Berger zu. «Doch sobald die Strecke in den Wald führte, wurde sie abwechslungsreich und angenehm.»

Der Pfingstlauf ein weiteres mal ein voller Erfolg

Alles in allem war auch die 50. Austragung des Pfingstlaufes für die Läufer, das Organisationskomitee und die Läufergruppe Niederbipp als Veranstalter ein voller Erfolg. Dank einer grossen Jubiläumsverlosung, bei der die Teilnehmer – auch die, die letztlich auf dem Podest landeten – mit etwas Glück tolle Preise, wie beispielsweise Aktivferien oder ein Mountainbike gewinnen konnten, gewann der Anlass zusätzlich an Attraktivität. In Niederbipp wohnhafte Kinder kamen in den Genuss eines Gratisstarts und konnten, wie auch alle anderen Kinder, eine Medaille nach Hause nehmen.

Aktuelle Nachrichten