Bei tropischen Temperaturen und leichtem Gegenwind empfingen die Hornusser von Recherswil–Kriegstetten die Gäste aus Epsach. Der Favoritenrolle, die klar bei den Solothurnern lag, wurde das Heimteam gerecht.

Recherswil-Kriegstetten bezwang ein schwach spielendes Epsach mit 287 Punkten Vorsprung. Die Wasserämter wehrten sich auch im Ries bravurös. Sie zeigten eine starke geschlossene Teamarbeit, denn praktisch jeder Spieler musste sein Können im Ries unter Beweis stellen. Das Endresultat war Recherswil-Kriegstetten A 0 Nr. 1206 – Epsach A 0 Nr. 919  

Beste Einzelschläger waren: Weber Manuel 80P. vor Krebs Samuel 77p. und Glauser Reto 75P.(alle Recherswil – Kriegstetten)