EHC Olten

Der EHCO geht in Sachen Truttmann bis an die Schmerzgrenze

Mit Fabian Ganz (l.) verliess den EHC Olten im Sommer ein Schlüsselspieler Richtung La Chaux-de-Fonds. Dasselbe soll den Oltnern mit Marco Truttmann (r.) nicht mehr passieren.

Mit Fabian Ganz (l.) verliess den EHC Olten im Sommer ein Schlüsselspieler Richtung La Chaux-de-Fonds. Dasselbe soll den Oltnern mit Marco Truttmann (r.) nicht mehr passieren.

Die nächste Runde im Vertragspoker um Marco Truttmann ist durch. Am Mittwoch hörte sich der Oltner Skorer vom Dienst die Offerte des SC Langenthal an. Gestern folgte ein weiteres Rendez-vous mit EHCO-Sportchef Köbi Kölliker. Jetzt hat Truttmann Zeit, die beiden (mündlichen) Angebote zu prüfen und sich weitere Gedanken über seine Zukunft zu machen.

Stand jetzt, darf man von folgendem Szenario ausgehen: Der SC Langenthal hat Marco Truttmann einen Zweijahresvertrag mit Option auf ein weiteres Jahr vorgelegt. Der EHC Olten dürfte ihm im Rahmen seiner «Vorwärtsstrategie», welche den NLA-Aufstieg innerhalb der nächsten drei Jahre vorsieht, einen Vertrag über dieselbe Zeitspanne geboten haben – aber mit den finanziell klar besseren Konditionen als Langenthal. EHCO-Geschäftsführer Peter Rötheli sagt: «Wir sind beim Angebot an unsere Schmerzgrenze gegangen. Aber nicht darüber hinaus.»

Oltens Sportchef Köbi Kölliker, der die zweite Verhandlungsrunde mit Truttmann alleine bestritt (beim ersten Gespräch war auch noch Rötheli dabei), hat nach dem gestrigen Gespräch «ein gutes Gefühl», was die weitere Zusammenarbeit zwischen den Powermäusen und ihrem besten Skorer der vergangenen vier Jahre betrifft. «Er weiss, was er an uns hat. Und wir wissen, was wir an ihm haben», bringt er den eigentlich recht simplen Status quo auf den Punkt. Gemäss Kölliker geht es bei den Verhandlungen mit Truttmann vor allem noch um Details, bei denen man sich nicht einig ist. Vermutlich handelt es sich dabei unter anderem um Prämienfragen.

Die beteiligten Parteien dürften am kommenden Montag wieder miteinander reden. In einer idealen Welt könnten die Oltner die Vertragsverlängerung mit ihrem Schlüsselspieler publikumsträchtig und mit viel Brimborium am nächsten Dienstag, unmittelbar vor dem Derby gegen den SC Langenthal, verkünden. So schnell dürfte dieses Pokerspiel allerdings nicht beendet sein.

Meistgesehen

Artboard 1