Rad
Das Team Roth strebt einen Etappensieg in Portugal an

Mit der tollen Teamarbeit beim Rennen Prueba Villafranca - Ordiziako Klasika sind die Fahrer bereit für die Portugal Rundfahrt, die heute beginnt.

nch
Drucken
Teilen
Das Team Roth-Skoda liebäugelt in Portugal mit einem Etappensieg.

Das Team Roth-Skoda liebäugelt in Portugal mit einem Etappensieg.

Screenshot cycswiss

Am Montag starteten sechs Fahrer des Teams Roth beim Rennen Prueba Villafranca - Ordiziako Klasika (UCI-Kategorie 1.1) in Spanien. Besonders motiviert war der spanische Kletterer David Belda, der sich vor seinen einheimischen Fans zeigen wollte. Zuerst war Roland Thalmann Teil einer Neuner-Gruppe. Im Finale konnten sich dann 30 Männer absetzten, darunter David Belda. Am letzten Berg attackierte der spätere Sieger Simon Yates (Orica-BikeExchange) und dahinter fuhren fünf Männer mit David Belda, der am Ende auf den hervorragenden 5. Rang fuhr und sich so 30 UCI-Punkte verdiente.
Mit der tollen Teamarbeit sind die Fahrer bereit für die Portugal Rundfahrt (2.1), die am Mittwoch beginnt. Mit fünf Pro Continental Teams unter den 18 teilnehmenden Mannschaften hat das Team Roth grosse Ambition für die Rundfahrt mit 12 Etappen. Der Portugiese Bruno Pires geht mit vollem Fokus auf das Rennen am Start: «Ich habe mich gut vorbereitet und ich habe mehr Selbstvertrauen. Ich hoffe wir werden dort unseren ersten Sieg der Saison einfahren.»