Dank des dritten Schlussrangs in der abgelaufenen NLA-Saison qualifizierte sich Volley Schönenwerd für den Challenge Cup, die dritthöchste Stufe im Europacup hinter der Champions League und dem CEV-Cup. Die Niederämter geniessen in der ersten Runde, die im November ausgetragen wird, ein Freilos und stehen bereits als Teilnehmer der Sechzehntelfinals fest.

Dort trifft «Schöni» auf den Sieger der Affiche Fonte Bastardo Azores (Portugal) gegen Rennes (Frankreich). Das Hinspiel wird am 10., 11. oder 12. Dezember stattfinden, das Rückspiel in der heimischen Betoncoupe Arena dann eine Woche später zwischen dem 17. und dem 19. Dezember.