2. Liga inter

Dank dem Sieg in der englischen Woche geht Olten gestärkt ins Derby gegen Biberist

Sprint-Duell zwischen dem Rothrister Lauret Popaj (links) und Oltens Verteidiger Patrick Schalt. Olten gewann die Partie mit 2:0.

Sprint-Duell zwischen dem Rothrister Lauret Popaj (links) und Oltens Verteidiger Patrick Schalt. Olten gewann die Partie mit 2:0.

In der 2. Liga inter kam der FC Olten gegen den Tabellenletzten Rothrist zu einem wichtigen Sieg. Auch der FC Wangen bei Olten punktete im ersten Spiel der englischen Woche.

Das Liga-Schlusslicht Rothrist biss sich an der Oltner Defensive die Zähne aus. Die Dreitannenstädter standen äusserst solide, machten die Räume eng und liessen den Rothristern keine Möglichkeit, in die Nähe eines Treffers zu kommen.

Deshalb versuchten Rothrists Spieler ihr Glück öfter aus der Distanz, allerdings mit mässigem Erfolg. «Wir haben kein Mittel gefunden, um gegen Oltens Abwehrreihe durchzukommen», sagte Trainer Oscar Muino nach der Niederlage.

Anders die Oltner. Diese tauchten in regelmässigen Abständen vor dem Rothrister Gehäuse auf und gingen folglich in der 32. Minute in Führung. Nach einem Freistoss des ex-Rothristers Samuel Fernandes Da Silva konnte der aufgerückte Innenverteidiger Justin Browne aus wenigen Metern nahezu unbedrängt zum 1:0 einnicken.

Der Gegentreffer wäre für Rothrist insofern vermeidbar gewesen, weil sich zuvor Andrej Simic nach einem Stellungsfehler im Zweikampf mit Oltens Claudio Zimmerli nur noch mit einem taktischen Foul zu helfen wusste – und so den Freistoss überhaupt erst ermöglichte.

Keine Gefahr vor dem Oltner Tor

In der zweiten Halbzeit konnte sich der Gastgeber Rothrist zwar im Mittelfeld phasenweise ein Übergewicht erarbeiten, wirklich gefährlich wurde es vor dem Oltner Tor aber weiterhin nicht. Stattdessen machte das Team von Trainer Flavio Catricalà in der 76. Minute den Sack zu.

Nachdem Anel Merdanovic einen Freistoss unterlief, nutzte Miro Golob die Situation eiskalt aus und erhöhte auf 2:0. Der FC Olten machte dank des zweiten Rückrundensiegs in der Tabelle einen Sprung auf Platz neun. Am Samstag steht das Solothurner Derby gegen den FC Biberist an.

Der Tabellenvorletzte musste sich am Mittwoch im ersten Spiel der englischen Woche den Blue Stars aus Zürich gleich mit 0:4 beugen und liegt jetzt sechs Punkte hinter dem FC Wettingen auf dem letzten Nicht-Abstiegsplatz. Für das Team von Trainer Vincenzo Salerno spricht aber, dass sein Team die Oltner in dieser Saison sowohl in der Vorrunde als auch im Cup bezwungen hat.

Der FC Wangen bei Olten ergatterte beim drittklassierten SC Schöftland einen Punkt. Die Chancen, welche sich der Favorit SC Schöftland über 94 Minuten gegen die defensiv eingestellten Wangner erarbeitete, konnte man an einer Hand abzählen.

Es schien, als ob die Partie noch Stunden hätte weitergehen können, ohne dass einer Mannschaft ein Treffer gelingen würde. Wangen wurde somit in der Tabelle vom FC Olten überholt und ist neu auf dem zehnten Platz klassiert. Morgen kommts zum Aufeinandertreffen gegen den direkt dahinter rangierten FC Wettingen. Der FC Dulliken, welcher am Mittwoch nicht im Einsatz stand, empfängt am Sonntag das Team Aargau U21. (PAM, GAM, RAW)

Meistgesehen

Artboard 1