In Des Moines im amerikanischen Bundesstaat Iowa siegten fünf Wochen nach London die Olympia-Zweiten Lisa Norden (Sd) und Javier Gomez (Sp) und kassierten dafür ein Preisgeld von je 151'000 Dollar.

Für die 28-jährige Norden war es der zweite Erfolg in Serie an diesem Event. Nicola Spirig hatte vor ihrem Saison-Abbruch ebenfalls einen Start in Des Moines geplant, nachdem sie sich durch den Sieg von Mitte Juli beim 5150-Event in Zürich die entsprechende Qualifikation geholt hatte.

Bei den Männern klassierte sich der Schweizer Olympia-Teilnehmer Ruedi Wild im 27. Rang und erhielt dadurch noch ein Preisgeld in der Höhe von 3600 Dollar.

Des Moines, Iowa (USA). Amerikanische 5150-Meisterschaften («Elite Cup»/1,5 km Schwimmen/40 km Radfahren mit Windschattenfahrverbot/10 km Laufen). Männer: 1. Javier Gomez (Sp) 1:51:21. 2. Hunter Kemper (USA) 0:38 zurück. 3. Greg Bennett (Au) 1:03. Ferner: 27. Ruedi Wild (Sz) 3:57. - Frauen: 1. Lisa Norden (Sd) 2:01:59. 2. Sarah Haskins (USA) 0:51. 3. Jodie Stimpson (Gb) 1:38. 10. Daniela Ryf (Sz) 4:05.