Radsport

Cancellara-Nachwuchs in den Startlöchern: Starke «Solothurner» in Flandern

Simon Pellaud (2.v.l.) im Dress des Kriegstetter Roth-Felt Teams.

Simon Pellaud (2.v.l.) im Dress des Kriegstetter Roth-Felt Teams.

Mit Simon Pellaud vom Kriegstetter Roth-Felt Team und Théry Schir vom Hägendorfer EKZ Racing Team klassierten sich zwei «Solothurner» bei der U23-Flandern-Rundfahrt als beste Schweizer in den Top 20.

Eine Woche nachdem der Berner Fabian Cancellara die Flandern-Rundfahrt zum dritten Mal gewann, fand die 70. Auflage des U23-Rennens auf einer verkürzten Strecke statt. Der 20-jährige Holländer Dylan Groenewegen gewann die Ronde van Vlaanderen, wie die Flandern-Rundfahrt in Belgien heisst, über 165,7 km im Sprint einer 18-köpfigen Spitzengruppe – vor dem Norweger Kristoffer Skjerping und dem Belgier Tiesj Benoot.

Pellaud bester Schweizer

Am Start dieses ersten Rennens im U23-UCI-Nationencup 2014 waren auch sechs Fahrer der Schweizer Nationalmannschaft. Bester Eidgenosse wurde als Elfter mit der gleichen Zeit wie der Sieger, der amtierende U23-Schweizer-Strassenmeister Simon Pellaud vom Kriegstetter Roth-Felt Team. Der Unterwalliser hatte schon acht Tage zuvor beim Strassenrennen in Fully mit einem fünften Platz positiv überrascht. Pellaud will am 2. August in Kriegstetten am Sitz seiner Sportgruppe den Titel als U23-Schweizer-Meister unbedingt erfolgreich verteidigen.

Schir landet auf dem 20. Platz

Pech hatte im Schlusssprint im Belgischen Oudenaarde der Fahrer des BMC Baby Team Stefan Küng, als er auf dem Wege zu einem Podestplatz 150 Meter vor dem Zielband unglücklich stürzte und schliesslich nur als 47. Aufnahme im Schlussklassement fand. Der Weltklasse-Bahnfahrer und amtierende Schweizer Meister im Omnium Théry Schir vom Hägendorfer EKZ Racing Team wurde mit 18 Sekunden Rückstand als zweitbester Schweizer guter 20. der Flandern-Rundfahrt in der Kategorie U23. Die beiden Schweizer Tom Bohli und Lars Schnyder gaben das Rennen nach Stürzen vor der Passage des Molenberg auf.

Verwandte Themen:

Meistgesehen

Artboard 1