Training mit Weltstars
Biberist für einen Moment im Olymp - die Kids hat's gefreut

Im Rahmen von «Jugend trainiert mit Weltklasse Zürich» wurden am Dienstagabend die deutsche Speer-Weltmeisterin Christina Obergföll und der Olympiasieger über 400 m, Kirani James, aus Grenada eingeflogen, um mit den Kids zu trainieren.

Carla Stampfli
Drucken
Teilen
Weltklasse Leichtathleten in Biberist
6 Bilder
Kambundji zeigt, wie es geht.
Kambundji gibt das Startsignal
Christina Obergföll zeigt den Kids wie ein Standsprung (WURF, nicht Stand) auszuführen ist.
Lukas Wieland mit den kleinen Fans
Von der Weltmeisterin beobachtet.

Weltklasse Leichtathleten in Biberist

Carla Stampfli

Eine ganz gewöhnliche Trainingsstunde war das in Biberist nicht: Vom Himmel kam nicht nur strömender Regen, sondern auch ein Helikopter bespickt mit zwei hochkarätigen Weltklasse-Leichtathleten, die von 120 aufgeregten Jugendlichen erwartet wurden.

Aus der fliegenden Maschine stiegen die Deutsche Speer-Weltmeisterin Christina Obergföll und der Olympiasieger über 400 m, Kirani James, aus Grenada.

Empfangen wurden sie nicht nur von den leuchtenden Augen der Jungen, sondern auch von den beiden Schweizer Spitzen-Leichtathleten des ST Bern Mujinga Kambundji und Lukas Wieland, die mit dem Auto angereist waren.

Das Trainerquartett kam im Vorfeld von Weltklasse Zürich nach Biberist, um mit ausgelosten Kindern und den Siegern des Kantonalfinals des UBS Kids Cup zu trainieren. Aufgeteilt in Vierergruppen bekamen die Sporttalente in der Trainingsstunde hautnah die besten Tipps und Tricks der Leichtathletikstars mit.

Zusammen mit der 31-jährigen Speerweltmeisterin Obergföll wurden fleissig Standwürfe geübt, der Anlauf geprobt und die Haltung des Speers kontrolliert.

«Schaut, dass beim Abwurf der Ellbogen hoch ist», erklärte die Deutsche den aufmerksamen Teilnehmern. Eine Station weiter zeigte Kirani James vor, wie man Aufwärm- und Laufübungen korrekt ausführt. Der 11-jährige Joel Winterberg von Biberist aktiv! hörte dem grenadischen Sprinter zu und machte sich mit den anderen auf die Übung nachzumachen. «Es hat mir sehr gefallen. Das war tipptopp», sagte Joel, der am kommenden Samstag im Stadion von Weltklasse Zürich am Schweizer Final des Kids Cups teilnehmen wird.

Viel zu lernen gab es auch von den beiden Schweizer Meistern des ST Bern: Speerwerfer Lukas Wieland liess mit Bällen werfen und übte mit den mittlerweile durchnässten Jugendlichen den 3-, 5- und 7-Schrittanlauf. Gleich nebenan zeigte die 21-jährige Olympiateilnehmerin Kambundji den perfekten Start. Der Reihe nach gab sie Startkommandos und gab den Kindern Verbesserungsvorschläge.

Nach einer Stunde war der Intensivkurs zwar beendet, die Autogrammstunde mit dem erstklassigen Trainer-Quartett liess die Herzen der 120 jungen Teilnehmer jedoch noch eine Weile höher schlagen. «Mit den Kids war es toll. Ich hätte zwar gerne noch mehr vorgezeigt, doch wegen des Regens ging das nicht. Es war aber schön, dass sie alle gekommen ist», sagte die Olympiasilber-Medaillengewinnerin von London, Obergföll.

Erfreut über den gelungenen Abend war auch OK-Präsident Markus Steiner von Biberist aktiv!: «Wir sind stolz, dass wir den Anlass zum dritten Mal durchführen konnten. Das zeigt, dass Weltklasse Zürich unsere Nachwuchsarbeit schätzt.» Von den Spitzenathleten inspiriert, mit dem Autogramm in der Hand, klatschnass, aber mit einem grossen Lächeln im Gesicht, traten die Jungen den Heimweg an.

Aktuelle Nachrichten