Karate
Bianchetti-Schwestern erkämpfen sich Medaillen

Nach der langen Sommerpause erkämpften sich die Bianchettis am Wochenende erneut Medaillenränge. Am Swiss Karate League in Windisch gewann das junge Sportlertrio aus Arch Gold, Silber und Bronze.

Drucken
Teilen
Die siegreichen Bianchetti-Schwestern.

Die siegreichen Bianchetti-Schwestern.

Zur Verfügung gestellt

Jorina Bianchetti startete in der Kategorie U21 -60 kg. Trotz einer anfänglichen Niederlage gegen die Europameisterin konnte sie sich willensfreudig durchsetzen und überzeugte mit dem Schlussresultat des 3. Platzes.
In der Kategorie U18 kämpfte Amanda Bianchetti an diesem Turnier das erste Mal in der offiziellen Gewichtsklasse -59 kg. Sie war ihren Gegnerinnen bis in den Finaleinzug deutlich überlegen. Der Finalkampf verlief ausgeglichen. Mit dem Endstand 3:3 musste ein anschliessender Schiedsrichterentscheid, leider zu Ungunsten von Amanda, das Resultat fällen. Hier wurde der gesamte Eindruck und die Aktivität der Kämpferinnen bewertet. Schlussendlich hat Amanda verdient die Silbermedaille entgegennehmen dürfen.

Milena Bianchetti konnte mit ihrer Leistung im Kampf der Alterskategorie U12, - 37 kg, bis zur Bronzemedaille hervorrücken. In Kata (bestimmter Ablauf von Angriffs - und Abwehrtechniken ohne Gegner) schaffte es Milena bis ganz nach oben. Sie zeigte Stärke, Sicherheit und Explosivität, was zu einer goldenen Medaille führte.

Das Finalturnier, die Schweizermeisterschaft Shobu Einzel, wird am 10. und 11. November 2012 in der Halle Omnisport St. Leonard, in Fribourg stattfinden. An diesem wichtigen Wettkampf wird das Archer Karatetrio, um den begehrten Pokal des Schweizermeistertitels kämpfen. (mgt)