Eishockey
Beim SC Langenthal stehen drei Verteidiger auf dem Abstellgleis

Die Verteidiger Michael Minder, Mike Küng und Joel Scheidegger spielen in Langenthals Planungen für nächste Saison keine Rolle mehr. Sie alle müssen sich nach neuen Arbeitgebern umsuchen.

Leroy Ryser
Drucken
Teilen
SCL-Spieler Michael Minder wird künftig höchstwahrscheinlich bei Zuchwil-Regio spielen.

SCL-Spieler Michael Minder wird künftig höchstwahrscheinlich bei Zuchwil-Regio spielen.

Uwe Zinke

Nach Luca Triulzi trifft es beim SCL auch Michael Minder, Joel Scheidegger und Mike Küng. Alle drei Verteidiger werden für die nächste Saison keinen Vertrag mehr erhalten. Bei Michael Minder ist die Situation speziell.

Der Rohrbacher hat sich bereits nach Alternativen in der 1. Liga umgeschaut und hat bei Zuchwil Regio einen Einjahresvertrag unterschrieben. Laut Minder sei dies das für ihn beste Angebot gewesen, sich weiter zu entwickeln. «Ich soll ein Zugpferd sein. Und vielleicht kann ich einem jungen Spieler dort helfen, sich zu entwickeln», erklärt Minder.
Einige Zeit hatte Minder noch auf ein NLB-Angebot gehofft. SCL-Sportchef Noël Guyaz habe sich ebenfalls engagiert, was Minder zu würdigen wusste. Lose Gespräche fanden statt, unter anderem mit Thurgau und dem Zuger Jungteam. Letztlich habe aber nichts gepasst. «Ich habe die NLB deshalb noch nicht abgeschrieben. Wenn zudem noch ein passendes Angebot käme, könnte man die Situation sicherlich neu beurteilen», erklärt Minder.

Aktuell ist die Chance jedoch bei weit über 90 Prozent, dass er die kommende Saison in Zuchwil spielen wird. «Wir klären noch ab, ob wir mit Langenthal eine B-Lizenz lösen», verrät Minder. So hätte er weiterhin einen Fuss im NLB-Betrieb. Weitere Möglichkeiten sieht der 23-Jährige momentan aber nicht.

Nichts Konkretes

Joel Scheidegger und Mike Küng haben die Hoffnung auf eine weitere NLB-Saison derweil noch nicht aufgegeben. Scheidegger absolvierte erst kürzlich ein Try-Out beim Aufsteiger aus dem Tessin, dem HC Biasca.

Aus Krankheitsgründen und wegen der grossen Konkurrenz wollte er aber nicht zu zuversichtlich klingen. Dennoch bleibe es das Ziel, in der NLB unterzukommen, um vielleicht später den Schritt zur festen Grösse in einem B-Team machen zu können. «Konkretes habe ich zurzeit noch nichts, auch für einen Plan B habe ich mich noch nicht umgesehen.»
Konkretes gibt es auch bei Mike Küng noch nicht. Der wie Joel Scheidegger ebenfalls 21-jährige Verteidiger klang aber zuversichtlich, dass sich für ihn für die nächste Saison ein Engagement ergeben wird. «Ich habe ein gutes Gefühl, noch ist aber nichts konkret», erklärt Küng. Gespräche würden laufen, Ziel sei es, auch in der nächsten Saison das Studium und das Eishockeyspielen unter einen Hut zu bringen.
Beim SC Langenthal, der allen drei Spielern bereits abgesagt hat, heisst das, dass je nach Betrachtungswinkel ein oder zwei Plätze für Verteidiger frei werden. Aktuell stehen acht Defensivakteure im Kader. Philippe Seydoux zu ersetzen dürfte weiterhin die grösste Herausforderung bleiben.