Aerobic
Beeindruckende Leistungen an den SM Aerobic 2015

Am 28. und 29. November 2015 fanden in Willisau die 15. Schweizermeisterschaften (SM) Aerobic statt. Rund 650 Akteure kämpften in 96 Darbietungen um Punkte und Ränge. Die Solothurner Vertreter überzeugten.

Drucken
Teilen
Sandra Lanz und Marcel Eberhard verpassten die Bronzemedaille nur hauchdünn..JPG

Sandra Lanz und Marcel Eberhard verpassten die Bronzemedaille nur hauchdünn..JPG

Zur Verfügung gestellt

Am Samstag fand die Vorrunde der Kategorien Paare, Teams und Jugend statt. Bei den Paaren setzten sich drei Solothurner Duos an die Spitze der Rangliste: Ramona Probst/Michel Anken (DTV Laupersdorf/STV Niederbuchsiten), gefolgt von Corinne Albertini-Schlienger/Myriam Schlienger (STV Niederbuchsiten/DTV Schupfart) und Sandra Lanz/Marcel Eberhard (TV Langendorf).

Der TV Langendorf holte sich mit dem 11. Rang eine Auszeichnung an der SM Aerobic 2015..JPG

Der TV Langendorf holte sich mit dem 11. Rang eine Auszeichnung an der SM Aerobic 2015..JPG

Zur Verfügung gestellt

Bei den Teams ging aus dem SOTV nur der TV Welschenrohr an den Start. Die vier Turnerinnen beendeten den Wettkampf auf dem 10. Rang. In der Kategorie Jugend traten drei Solothurner Vereine an. Wie erwartet liess der STV Niederbuchsiten Jugend nichts anbrennen und entschied die Qualifikation für sich. Auch die Turnerinnen des DTV Laupersdorf Jugend erreichten den Final vom Sonntag.

Am Sonntagmorgen ging es für die Aktiven um alles oder nichts. Mit dem amtierenden Schweizer Meister STV Niederbuchsiten, dem DTV Laupersdorf und dem TV Langendorf griffen drei SOTV-Vereine ins Geschehen ein. Niederbuchsiten und Laupersdorf packten die Chance und turnten sich in den Final.

Goldmedaille für Ramona Probst/Michel Anken

Im Paarfinal konnte der DTV Weite SG ein rein solothurnisches Podest verhindern, sie verwiesen Sandra Lanz/Marcel Eberhard auf den vierten Platz. Ramona Probst/Michel Anken fegten die Konkurrenz schier vom Aerobicteppich. Mit der Maximalnote 10 verwiesen sie Corinne Albertini-Schlienger/Myriam Schlienger auf Rang 2. Eine Standing Ovation zollte Probst/Anken den verdienten Respekt. Sie beendeten gleichzeitig in Willisau ihre Aerobic-Paar-Karriere auf eindrückliche Weise. Auf dem 6. Rang platzierten sich Martina Güntert/Stephanie Knecht vom TV Obergösgen.

Unglaubliche Erfolgsserie des STV Niederbuchsiten Jugend

In den Disziplinen Jugend und Aktive schafften es je zwei SOTV-Vereine in den Final. Der STV Niederbuchsiten Jugend distanzierte die übrigen Finalisten und holte sich den fünften Meistertitel in Folge. Trotz Steigerung im Final verloren die neun Mädchen des DTV Laupersdorf einen Rang und beendeten die SM auf dem 6. Platz. Die Girls des TV Welschenrohr schlossen ihre SM-Teilnahme mit dem 22. Rang ab.

Bei den Aktiven konnte sich der BTV Luzern die Goldmedaille sichern, vor dem TV Lenzburg. Damit wurde die Erfolgsserie des STV Niederbuchsiten gestoppt. Die Gäuer waren mit einer neuen Choreografie angetreten und erreichten den vierten Schlussrang. Besser lief es dieses Jahr dem DTV Laupersdorf. Ihr Motto „Bring The Action“ und die lautstarke Fangemeinde beflügelten die neun Turnerinnen und ihre Leistung wurde mit der Bronzemedaille belohnt. Der TV Langendorf erturnte sich den hervorragenden 11. Schlussrang.

Aktuelle Nachrichten