Mit dem neuen Liga-Modus «Mann gegen Mann» gab es somit für die Mannschaftswertung nur Sieg oder Niederlage. Gemäss einer Setzliste der Athletinnen und Athleten wurden die Paarungen festgelegt.

Dabei stellte sich heraus, dass der deutsche MSSK (Markgräfler Sportschützenkreis 8) bei den Junioren klar dominierte, während bei der Elite der SOSV (Solothurner Schiesssportverband) die Oberhand hatte. So konnten beide Verbände je eine Mannschaftswertung siegreich gestalten; der MSSK bei den Junioren (6:1) und der SOSV bei der Elite (5:2). Der Gesamtsieg ging jedoch an den MSSK, welcher acht Siege registrieren konnte gegenüber deren sechs des SOSV.

Bei der Elite konnten zwei Schützen aus recht unterschiedlichen Gründen nicht zum Wettkampf starten. Sina Jeger (SOSV) war am Passwang im Schnee stecken geblieben und traf nicht mehr zeitgerecht in Schwadernau ein, während Florian Leisinger (MSSK) vor dem Wettkampf das Gewehr von der Ladebank gefallen war und er danach mit der versetzten Linksvisierung die Scheibe nicht mehr traf!

Ja, der Schneefall und die damit verbundenen Strassenverhältnisse sorgten auch dafür, dass der Wettkampfstart um eine halbe Stunde hinausgeschoben werden musste.

Wettkampfleiter Fritz Ryser (SOSV) wurde leider in seiner Meinung bestätigt, dass bei den SOSV-Junioren momentan die treffsicheren 18-20 jährigen nur spärlich vorhanden sind und somit die Chancen auf Mannschaftssiege nicht intakt sind.

Die jüngeren zeigten in Schwadernau ihrem Alter entsprechend jedoch gute Leistungen und werden sich noch steigern können. Zudem erwähnte er, dass diese bei uns eher noch unbekannte Wettkampfform «Mann gegen Mann» für die meisten eine neue Herausforderung darstellte, welche eine lehrvolle Erfahrung war.

Die Siege in der Einzelwertung wurden freundnachbarschaftlich geteilt. Bei den Junioren siegte Volker Henn (MSSK) mit 388 Punkten vor Annik Ritter (MSSK / 385) und Joana Brudermann (SOSV / 383) und bei der Elite siegte Jan Lochbihler (SOSV) mit 396 Punkten vor Diana Zwald (SOSV / 385) und Markus Lievert (MSSK / 384).

Und das Podest bei der Einzel Elite: Elite: 1. Jan Lochbihler (SOSV), 2. Diana Zwald (SOSV), 3. Markus Lievert (MSSK)

Und das Podest bei der Einzel Elite: Elite: 1. Jan Lochbihler (SOSV), 2. Diana Zwald (SOSV), 3. Markus Lievert (MSSK)