Am Samstag spielten die Frauen. In einem, abgesehen vom 2. Satz, sehr spannenden Finale konnte das Team Atik/Pifkova schlussendlich dominieren und holte sich den Sieg. Das lokale Team Stauffiger/Hackauf unterlag im dritten Satz knapp mit 15:13.

Die Herren beendeten ihr Turnier am Sonntag kurz vor dem grossen Regen. Das Team Hauri/Kummer konnte konstant sein Spiel durchziehen und beendete das Turnier mit einem klaren Resultat. Die lokalen Spieler des Teams Urben/Frey schieden im Viertelfinale aus und erreichten somit den fünften Rang.

B2 Frauen:

Halbfinale 1, Stauffiger/Hackauf : Thomann/Klopfenstein; 21:17, 20:22, 15:13

Halbfinale 2, Atik/Pifkova : Flachsmann/Skrzypczak; 21:14, 21:10

Kleines Finale, Thomann/Klopfenstein : Flachsmann/Skrzypczak; 21:18, 18:21, 16:14

Finale, Stauffiger/Hackauf : Atik/Pifkova; 23:21, 12:21, 13:15

B2 Herren:

Halbfinale 1, Hauri/Kummer : Grünert/van der Sluis; 16:21, 21:18, 15:13

Halbfinale 2, Senn/Ruh : Bütikofer/Egger; 21:13, 18:21, 15:11

Kleines Finale, Grünert/van der Sluis : Bütikofer/Egger; 22:20, 21:16

Finale, Hauri/Kummer : Senn/Ruh; 21:17, 21:16