Rad

Andrea Pasqualon sprintet von einem Erfolg zum nächsten

Andrea Pasqualon konnte einige Erfolge feiern.

Andrea Pasqualon konnte einige Erfolge feiern.

Das Gerlafinger Team Roth-Skoda feierte bei der viertägigen Rundfahrt «Boucles de la Mayenne» (UCIKategorie 2.1) grossartige Erfolge: Andrea Pasqualon gewann die erste Etappe, wurde in der zweiten Etappe zweiter und fuhr in der dritten auf Rang drei.

Im Gesamtklassement schliesst Pasqualon die Rundfahrt auf dem ausgezeichneten zweiten Rang mit nur gerade 7 Sekunden Rückstand auf den Rundfahrtsieger Anthony Turgis (Cofidis) ab.

Nur weil Pasqualon den Prolog etwas verpatzt und sich 30 Sekunden Rückstand eingehandelt hatte, konnte er sich am Schluss nicht als Gesamtsieger feiern lassen.

Immerhin gewann der 27-jährige Roth-Skoda-Fahrer das grüne Trikot des Punktesiegers. Mit den tollen Erfolgen der letzten Tage hat Andrea Pasqualon 89 UCI-Punkte gesammelt. Damit ist er im Ranking aller Continental- und Pro-Continental- Fahrer von Rang 100 auf 28 vorgerückt. 

Wenige Tage nach dem grossartigen Sieg im Klassiker «Trofeo Alcide Degasperi» (UCI Kategorie 1.2) durch Alberto Cecchin doppelte das Team Roth-Skoda in einer noch höheren Kategorie nach und belegt damit als Neuling bereits den sensationellen 31. Zwischenrang unter den 120 klassierten Continental- und Pro-Continental-Teams.

Meistgesehen

Artboard 1