Hornussen

Alle Solothurner Regionalteams gewinnen - Gerlafingen gleich doppelt

Gerlafingens Langschläger Kevin Aebi feierte am Wochenende mit seinem Team zwei Vollerfolge.

Gerlafingens Langschläger Kevin Aebi feierte am Wochenende mit seinem Team zwei Vollerfolge.

Zuchwil A gewinnt gegen Biglen Arni A, Gerlafingen Zielebach A siegt zweimal im Emmentalerderby und Recherswil Kriegstetten A siegt deutlich in Epsach.

Zuchwil gegen Biglen-Arni A

In Zuchwil waren am Samstag Biglen-Arni A aus dem Emmental zu Gast. Nach zwei Niederlagen war ein Sieg für die Solothurner ein Muss. Die Zuchwiler begannen solide in ihrem ersten Umgang. 597 Punkte bei starkem Gegenwind war ein guter Start für den Gastgeber. Die Emmentaler kamen nicht ganz an die Leistung der Solothurner heran. Nach Halbzeit lagen sie mit 24 Punkten im Rückstand. Im zweiten Umgang konnten sich die Zuchwiler noch etwas verbessern. Bei immer schlechter werdenden Bedingungen konnten die Gäste die Zuchwiler nicht mehr einholen und verloren das Spiel.

Endresultat: Zuchwil 0/1209 zu Biglen-Arni 0/1137 

Beste Einzelschläger: Freudiger Daniel 83P. vor Binggeli Silvan 74P. und Siegenthaler Urs 73P. (alle Zuchwil A)

Gerlafingen Zielebach A gegen Schüpbach A (14. Runde)

Gerlafingen-Zielebach begrüsste am Samstag Schüpbach zum vorgezogenen Spiel der 14. Runde. Bei starkem Gegenwind und meistens trockenen Verhältnissen startete das Heimteam verhalten. Doch auch die Gäste begannen bescheiden und lagen bei Halbzeit bereits mit 35 Punkten zurück. Im zweiten Durchgang schlichen sich erneut einige Fehlstreiche bei den Gerlafingern ein. Da die Schüpbacher ebenso den einen oder anderen kürzeren Streich notieren mussten, gewann das Heimteam trotz durchzogener Leistung mit 34 Punkten Vorsprung. 

Endresultat: Gerlafingen-Zielebach A 0Nr 1185 zu Schüpbach A 0Nr 1151

Beste Einzelschläger. Leuenberger Simon 81P. (Schüpbach A) vor Beer Marco 79P. und Richard Michel 78P. (beide Gerlafingen-Zielebach A)

Gerlafingen Zielebach A gegen Heimiswil Berg A

Am Sonntag gastierten die Hornusser von Heimiswil-Berg A in Gerlafingen. Das Heimteam wollte im Vergleich zum Vortag eine Schippe drauflegen. Im ersten Durchgang schlichen sich trotzdem einige Fehlstreiche ein. Die Heimiswiler ihrerseits konnten nicht davon profitieren und lagen nach Spielhälfte mit 4 Punkten zurück. Der zweite Durchgang verlief beinahe ebenbürtig zum ersten. Die Gäste hätten eine Reaktion zeigen müssen, dies gelang ihnen jedoch ganz und gar nicht. Es wurden etliche kürzere Streiche notiert. Somit konnten die Solothurner das Emmentaler Wochenende mit 8 Punkten beenden.

Endresultat: Gerlafingen-Zielebach A 0Nr 1209 zu Heimiswil-Berg 0Nr 1139

Beste Einzelschläger: Bernhard Roland 81P. vor Beer Marco 80P. und Wyssen Nicola 77P. (alle Gerlafingen-Zielebach A)

Epsach A gegen Recherswil Kriegstetten A

Die Solothurner reisten am Samstag nach Epsach. Das Heimteam galt als klarer Aussenseiter. Bei erneut widrigen Bedingungen schlugen die Seeländer eine konstante Leistung mit 1190P. Mit zwei starken Durchgängen erzielten die Recherswiler starke 1385 Punkte. Dank dieser Schlagleistung konnte sich der Favorit deutlich mit 195P. Vorsprung durchsetzen. Beide Teams hatten keine Probleme, die Hornusse zu fangen und ihr Ries sauber zu halten.

Endresultat: Epsach A 0Nr. 1190 - Recherswil-Kriegstetten A 0 Nr. 1385

Beste Einzelschläger waren: Schenk Christoph 92P. vor Spichiger Michael 90P. vor Schwaller Michael 87P.(alle Recherswil – Kriegstetten)

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1