Leichtathletik
Ackeret gewinnt auch Bleienbacher Geländelauf

Nach seinem Sieg am vergangenen Mittwoch beim Emmelauf in Utzenstorf, doppelte der 23 Jahre alte Christian Ackeret von der LV Langenthal am Freitagabend beim 33. Bleienbacher Geländelauf nach.

Armin Leuenberger
Merken
Drucken
Teilen
Christian Ackeret (Nr. 54). LEU

Christian Ackeret (Nr. 54). LEU

Mit einem Start-Ziel-Sieg hielt er die gesamte Konkurrenz auf der coupierten, 10,2 Kilometer langen Strecke sicher in Schach. Am Ziel betrug sein Vorsprung auf den nächsten Verfolger Martin Christe, LR Gettnau, der die Kategorie M40 sicher gewann, über zwei Minuten. «Gegen Schluss spürte ich deutlich, dass ich nur zwei Tage zuvor ebenfalls ein hartes Rennen bestritt».

In der Kategorie M 30 erreichte der Utzenstorfer Christoph Sommer das Ziel als Gesamtdritter. Sommer musste erst im Schlussteil den lange Zeit mit ihm zusammenlaufenden Christen ziehen lassen. Im Ziel zeigte sich Sommer sehr zufrieden, steckt er doch mitten in den Vorbereitungen für den Luzern-Marathon von Ende Oktober. «Hier will ich die Limite für London laufen».

Geringe Beteiligung

Mit lediglich 263 klassierten Läuferinnen und Läufern wies der diesjährige «Bleienbacher» eine nicht besonders gute Beteiligung auf. Der Start lediglich zwei Tage nach dem Emmenlauf in Utzenstorf hat sich hier bestimmt nachteilig ausgewirkt. Bei der herrschenden drückenden Hitze waren die bisherigen Rekordzeiten von Simon Tesfay, (Männer, 2006) und Ursula Jeitziner, (Frauen, 1998) nie in Gefahr.

Schon auf dem ersten Kilometer setzte sich Ackeret leicht vom Feld ab. Nur gerade André Nussbaumer von der LG Matzendorf vermochte dem in Deitingen wohnhaften, auf der Bahn starken Läufer für kurze Zeit zu folgen. Hinter dem Spitzenmann bildete sich nach zwei Kilometern ein Quartett mit Christen, Sommet und Pius Schumacher, gefolgt von Nussbaumer. Mit Siegen im April in Herzogenbuchsee, vor drei Tagen in Utzenstorf und nun in Bleienbach, dazu zwei zweite Plätze in Wiedlisbach und Attiswil, ist Ackeret der Gesamtsieg vor dem letzten Lauf in Burgdorf nicht mehr zu nehmen.

Bei den Frauen wiederholte Gabi Nyffeler-Berger vom Turnverein Herzogenbuchsee ihren Sieg aus dem Vorjahr. Ohne je gefährdet zu sein, verbesserte die Lehrerin ihre Bestzeit aus dem Vorjahr um 27 Sekunden und distanzierte die zweitplatzierte Maria-Therese Frey von der LV Langenthal um über drei Minuten. Mit Jahrgang 1947 war die Wynauerin Margrit Odermatt die älteste Teilnehmerin und realisierte in Bleienbach bereits ihren dritten Kategoriensieg.