Fussball 2. Liga inter
Absteiger Iliria mit Sieg gegen Pajde – FC Olten erleidet Niederlage

Während Iliria ein seltenes Erfolgserlebnis feiert, verliert der FC Olten gegen das Team Aargau U21.

Raphael Wermelinger
Merken
Drucken
Teilen
Der FC Iliria konnte das zweitletzte Saisonspiel gewinnen. (Archiv)

Der FC Iliria konnte das zweitletzte Saisonspiel gewinnen. (Archiv)

Hans Peter Schläfl

Der Absteiger FC Iliria landet am zweitletzten Spieltag der 2. Liga inter einen Achtungserfolg. Trainer «Xhevi» Dullajs Mannschaft gewinnt auswärts beim NK Pajde mit 3:2. Nachdem ihnen ein frühes Eigentor unterlaufen war, glichen die Stadt-Solothurner das Spiel in der 10. Minute wieder aus. In der 21. Minute geriet Iliria wieder in Rücklage, stellte aber mittels Penalty in der 39. Minute den 2:2-Pausenstand her. Die Entscheidung fiel erst in der 89. Minute, Mead Demiri traf für den FC Iliria zum 3:2.

Dank des fünften Saisonsiegs kam Iliria vom letzten Tabellenplatz weg. Auf Kosten des FC Subingen, welcher daheim dem Team Aargau U21 gleich mit 0:6 unterlag.

Eine Heimpleite erlebte auch der FC Olten, der nach dem Abgang von Juan Castro von Dario Liberto gecoacht wurde. Olten legte gegen Schöftland in der 27. Minute vor, 1:1-ausgeglichen gings in die Halbzeitpause. Schliesslich setzte sich Schöftland dank eines Doppelschlags in der 72. und der 75. Minute durch. Nach dem 1:3 war Oltens Gegenwehr gebrochen, die Aargauer erhöhten dank zwei weiteren Toren auf 5:1. Auch der FC Dulliken, als Tabellensechster der beste Solothurner Vertreter der 2. Liga inter, blieb ohne Punkte. Die Niederämter unterlagen auswärts der zweiten Mannschaft des FC Wohlen. Am letzten Spieltag vom kommenden Samstag steht noch das Derby zwischen den Absteigern Iliria und Subingen an.