Hornussen
5000 Hornusser am Eidgenössischen in Limpach

Das alle drei Jahre stattfindende Eidgenössische Hornusserfest startet am 19. August in Limpach mit dem Eröffnungshornussen. An diesem Tag wird der beste Einzel-Hornusser aus 42 Qualifizierten erkoren.

Drucken
Teilen
Ein Blick aufs Festgelände in Limpach.

Ein Blick aufs Festgelände in Limpach.

Zur Verfügung gestellt

An den folgenden zwei Wochenenden bieten dann 248 Mannschaften mit rund 5000 Hornussern den gut 10 000 Besuchern Sport auf höchstem Niveau. Die 80 Hektaren Land sind in 34 Ries eingeteilt, die Tribüne für 500 Zuschauer im Aufbau, die drei Festhallen und 15 Zelte stehen bis zum 18. August. Das temporäre Hornusserdorf in der Ebene von Limpach nimmt täglich mehr Form an.

Das beobachten nicht nur die interessierten Besucher der Baustellen, sondern auch der OK-Präsident. Peter Vögeli hat diese Tage keine ruhige Minute mehr, und sein Augenmerk ist jetzt zu 100 Prozent auf das Fest gerichtet.

«Während ein paar Wochen habe ich die Arbeiten in meinem Baugeschäft soweit wie möglich delegiert. Das Wichtigste ist zurzeit, dass wir den Hornussern und Gästen ab 19. August beste Bedingungen garantieren können. Das ganze 19-köpfige OK und viele freiwillige Helfer freuen sich auf dieses Fest und arbeiten mit Hochdruck an der Fertigstellung der grossen Bauten und der kleinen Details.»

Am 19. August startet das Fest mit den ersten Höhepunkten. 42 Hornusser treten ab 13.00 Uhr in zwei Mannschaften in einem Demonstrationswettbewerb gegeneinander an. Nominiert sind die letztjährigen Festsieger, der Schlägerkönig vom Eidgenössischen 2012 in Lyss, die Tabellenersten der aktuell laufenden Meisterschaft sowie die besten Nachwuchshornusser der Verbände.

Die Wochenenden vom 21. bis 23. und 28. bis 30. August stehen dann voll im Zeichen des Mannschaftssports. Am 30. August wissen wir, wie der Festsieger heisst. Kann Bern Beundenfeld A seinen Titel vom 2012 verteidigen oder triumphieren am Ende Wäseli, Höchstetten oder Lyss? Die Ausgangslage ist spannend.

Ein besonderes Highlight verspricht der Samstag, 29. August. Hoher Besuch wird erwartet. Bundesrat Ueli Maurer mischt sich unter die Ehrengäste und hält eine gewohnt launige Festansprache.

Aktuelle Nachrichten