Fussball 2. Liga

2:0-Sieg gegen Bellach: Der FC Iliria überwintert auf dem ersten Platz

Mit einem erneuten Sieg gegen den FC Bellach kann sich Iliria den Titel des Wintermeisters sichern.

Mit einem erneuten Sieg gegen den FC Bellach kann sich Iliria den Titel des Wintermeisters sichern.

Der FC Iliria beendet sein letztes Meisterschaftsspiel im akutellen Kalenderjahr mit einem 2:0-Sieg gegen den FC Bellach. Dem Tabellenführer der 2. Liga ist somit der Titel des Wintermeisters sicher.

Zweitliga-Tabellenführer FC Iliria bestritt am Samstag, 20. Oktober, sein letztes Meisterschaftsspiel im aktuellen Kalenderjahr. Die Stadt-Solothurner setzten sich beim FC Bellach mit 2:0 durch. Die Torschützen waren Samoell Prenaj (10.) und Jasminder Dhillon (63.).

Somit ist dem Team vom Trainerduo Vilson Dedaj und Leo Sasso der Titel des Wintermeisters nicht mehr zu nehmen. Iliria hat fünf Punkte Vorsprung auf den FC Grenchen 15 und den SC Fulenbach.

5:0-Sieg für Grenchen

Letzterer gewann das Derby gegen Härkingen mit 2:1. Grenchen bekundete auswärts beim SC Blustavia keine Mühe. Semir Ressil (27.), Samuel Zayas (43.) und Omer Hausic mit einem Hattrick in der zweiten Halbzeit sorgten für den 5:0-Sieg.

Sieg für die beiden Kellerkinder

Das Spiel zwischen dem Fünften, dem FC Biberist, und dem Sechsten, dem FC Lommiswil, endete 1:1 unentschieden. Dario Kopp brachte Biberist kurz vor der Pause in Front, Lommiswil kam in der 81. Minute durch Marco Roth zum Ausgleich. Beide Kellerkinder feierten am zehnten Spieltag einen Sieg.

Für Schlusslicht HNK Croatia war das 1:0 in Mümliswil sogar der erste Dreier der Saison. Einziger Torschütze der Partie war Goran Brkic in der 55. Minute. Oltens «Zwöi» bodigte einen inferioren FC Trimbach gleich mit 9:1 und verkürzte den Abstand zu Mümliswil und Blustavia auf zwei Punkte. 

Autor

Raphael Wermelinger

Raphael Wermelinger

Meistgesehen

Artboard 1