Turnen
1. Präsidentin der Vereinigung alt Turner und Turnerinnen gewählt

Die 95. Landsgemeinde der Vereinigung alt Turner und Turnerinnen hat am 23. April 2016 in Lüsslingen stattgefunden. Zu reden gab dabei die Demission des Präsidenten Alfred Götschi (Biberist) und die Wahl der 1. Präsidentin in der Geschichte von aTuTi.

Drucken
Teilen
Hans Zahnd, Peter Meister, Elisabeth Knörr, Ruedi Engel, Ines Gerber, Stefan Götschi, Monika Brugger, Albert Gehrig, Roland Jäggi, Peter Kopp, es fehlt Guido Meier
3 Bilder
Präsidentin Ines Gerber

Hans Zahnd, Peter Meister, Elisabeth Knörr, Ruedi Engel, Ines Gerber, Stefan Götschi, Monika Brugger, Albert Gehrig, Roland Jäggi, Peter Kopp, es fehlt Guido Meier

Zur Verfügung gestellt

Am Samstag durfte Alfred Götschi, nach den musikalischen Klängen der Jurablick Blasmusikanten unter der Leitung von Beat Fluri, das aTuTi-Mitglied Regierungsrat Remo Ankli, Amt für Kultur und Sport, Albert Studer Kantonsratspräsident, Alex Freudiger, Finanzchef des SOTV's, weitere Ehrengäste, Ehrenmitglieder und alle alt Turner und Turnerinnen in der Mehrzweckhalle Lüsslingen begrüssen. Trotz vielen Entschuldigungen von National-, Ständeräten und aTuTi-Mitgliedern, konnten 257 Anwesende gezählt werden.

Lüsslingen-Nennigkofen

Der Gemeindepräsident von Lüsslingen-Nennigkofen, Herbert Schluep, hiess die Teilnehmenden im untersten Teil des "Buechibärgs" herzlich willkommen. Durch seine Ausführungen haben wir erfahren, dass die Gemeinde Lüsslingen-Nennigkofen über 1065 Einwohner, am meisten Arbeitsplätze im "Buechibärg", einem Restaurant, einem Kulturhof, einem Hofladen und einem Maishotel (währen 3 Monaten pro Jahr) verfügt.

25% Turnerinnen

Nachdem im vergangenen Jahr 3 Kameradinnen und 42 Kameraden verstorben sind, zählt die Vereinigung heute 2630 Mitglieder. Nachdem bereits seit 11 Jahren auch Frauen der Vereinigung beitreten können, sind die angestrebten 25% Turnerinnen erreicht.

Durch die Wahl einer Präsidentin erhofft sich der Vorstand, dass noch weitere Damen der Vereinigung beitreten werden. Laufend werden neue Mitglieder geworben. Frauen und Männer ab 40 können für einen bescheidenen Beitrag von nur Fr. 10.- Mitglied von aTuTi werden.

Dank des Sportministers

Remo Ankli dankt Alfred Götschi für die 11 Jahre aTuTi-Vorstandsarbeit (wovon 5 Jahre als Präsident), während der er sich zum Wohl des Solothurner Turnsports eingesetzt hat. Es freut ihn auch, dass er weiterhin als Ortsvertreter Biberist, den alt Turnern und Turnerinnen erhalten bleibt.

Der Kanton Solothurn benötigt Frauen und Männer heute und auch morgen, welche das Turnen mit einer Dosis gutem Geist unterstützen.

Ehrung der über 80-jährigen

57 Männer und 7 Frauen, konnten auf den bereitgestellten Stühlen platznehmen, um mit einem Glas Wein anzustossen und ein Geschenk, aus den Händen der beiden reizenden Ehrendamen entgegen zu nehmen.

Mit einem Blumenstrauss speziell geehrt wurden die ältesten Turnkameraden, Franz Spielmann Jg. 1921 (Dulliken), Jakob Imbach Jg. 1922 (Biberist), Wilfried Nyffenegger Jg. 1922 (Winznau) und die älteste Turnkameradin Ella Brunner Jg. 1924 (Laupersdorf).

1. Präsidentin der Vereinigung alt Turner und Turnerinnen

Ines Gerber (Lommiswil) begann ihre Karriere im Kinderturnen und führte über Präsidentin, Leiterin Gesundheitsturnen zum heutigen Ehrenmitglied des Turnvereins Lommiswil und des Solothurner Turnverbands.

Sie stellt sich durch ihre Wahl zur Präsidentin, als 1. Frau in der Geschichte der Vereinigung, an die Spitze von aTuTi. Als Symbol für das bärenstarke Team, welchem sie künftig vorsteht, wird Ines ein geschnitzter Bär übergeben. Ebenfalls aus Lommiswil durfte Urs Affolter, als Nachfolger von Heinz von Arx (Stüsslingen), zum Kassenrevisor gewählt werden.

Ehrenmitglied

Alfred Götschi, welcher auf eine langjährige turnerische Karriere und Tätigkeit für die Vereinigung der alt Turner und Turnerinnen zurückblicken kann, wird mit Applaus in die Garde der Ehrenmitglieder von aTuTi aufgenommen.

Nach dem obligaten Turnerlied wird die Landsgemeinde mit 2 Darbietungen des Turnvereins Nennigkofen-Lüsslingen abgerundet. Dem Team des Turnvereins Nennigkofen-Lüsslingen, unter der Leitung des OK-Präsidenten Filip Wirth, danken wir für die hervorragende Organisation der Landsgemeinde und der guten Verpflegung.

Aktuelle Nachrichten