Holdener musste sich beim gut besetzten Rennen nur von der Norwegerin Mona Löseth geschlagen geben. Die Differenz zwischen den beiden betrug 22 Hundertstelsekunden. Für Holdener wäre es im Europacup der zweite Sieg gewesen, nachdem sie vor einem Monat in Melchsee Frutt auf dieser Stufe erstmals gewonnen hatte.

Noch am Donnerstag hatte Holdener in Innichen eine Enttäuschung verdauen müssen, als sie sich nicht für den City-Event qualifizieren konnte. In jenem Wettbewerb war Michelle Gisin die einzige Schweizerin gewesen. Sie sollte aber nicht über die erste K.o.-Runde hinauskommen. Und gestern Freitag im Slalom kam Gisin im ersten Lauf nur gerade vier Tore weit, ehe das Ausscheiden folgte.