Eiskunstlauf

Russland im Paarlauf nach Kurzprogramm in Führung

Das russische Paar Wolososchar/Trankow nach dem 1. Tag auf Goldkurs

Das russische Paar Wolososchar/Trankow nach dem 1. Tag auf Goldkurs

Im Paarlauf deutet vieles auf eine zweite Olympia-Goldmedaille für Russland hin. Tatjana Wolososchar/Maxim Trankow führen nach dem Kurzprogramm vor den Deutschen Aljona Savchenko/Robin Szolkowy.

Drei EM- und einen WM-Titel haben die erst seit Mai 2010 zusammenlaufenden Wolososchar/Trankow bislang gewonnen, nun stehen die Chancen gut, dass sie ihre kurze gemeinsame Karriere mit dem Olympiasieg krönen. Das Duo zeigte eine fehlerfreien Auftritt und verbesserten mit 84,17 Punkten ihre eigene Weltbestleistung um 0,19 Punkte.

Auch das Deutsche Duo Savchenko/Szolkowy stellten mit 79,64 Punkte eine persönliche Bestleistung (bisher 79,46) auf. Sie müssen jedoch in der Kür auf Fehler von Wolososchar/Trankow hoffen, damit die ersehnte Goldmedaille doch noch Tatsache wird. Die Deutschen, immerhin vierfache Welt- und Europameister, können je nachdem den dreifachen Wurfaxel riskieren, ein Element, das nur sie beherrschen.

Paare. Stand nach dem Kurzprogramm: 1. Tatjana Wolososchar/Maxim Trankow (Russ) 84,17. 2. Aljona Savchenko/Robin Szolkowy (De) 79,64. 3. Xenia Stolbowa/Fedor Klimow (Russ) 75,21. 4. Pang Qing/Tong Jian (China) 73,30. 5. Meagan Duhamel/Eric Radford (Ka) 72,21. 6. Kirsten Moore-Towers/Dylan Moscovitch (Ka) 70,92.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1