Sie wird sich stattdessen der Vorbereitung auf die WM in Are widmen. In der laufenden Saison hat die Tessinerin im Riesenslalom noch nicht überzeugen können. Ihre beste Klassierung ist Platz 14 beim Prolog in Sölden. Die WM-Norm hat sie damit nur zur Hälfte erfüllt.