Dies machte der 24-Jährige, der vergangenes Jahr an den Olympischen Spielen in Pyeongchang im Slopestyle die Silbermedaille gewinnen konnte, gegenüber dem kanadischen TV-Sender CBC publik.

Die schockierende Diagnose hat der fünffache X-Games-Champion kurz vor Weihnachten erhalten. Parrot wird die komplette Saison auslassen - somit sowohl an den X-Games wie auch an der in rund zwei Wochen beginnenden Freestyle-WM in Park City fehlen.

"Es wird für mich sehr schwierig sein, in den kommenden Monaten zuhause zu bleiben und nicht an die Wettkämpfe zu reisen", sagte Parrot. Besonders hart sei es für ihn gewesen, als er aufgrund seiner Biopsie im Dezember die Teilnahme an der Dew Tour habe absagen müssen, nachdem er zuvor während sieben Jahren nie einen Wettkampf verpasst hatte.

Parrot hat sich bereits einer Operation unterzogen und mit der Chemotherapie begonnen. "Ich habe elf weitere Sitzungen vor mir, alle zwei Wochen eine, und wenn alles gut geht, bin ich im Juni fertig."