Ski alpin

Knorpelschaden bei Nadja Jnglin-Kamer

Die Schweizer Skifahrer werden weiter vom Verletzungspech verfolgt. Nach Joana Hählen und Reto Schmidiger muss nun auch Nadja Jnglin-Kamer vorzeitig aus dem Trainingslager in Ushuaia (Arg) abreisen.

Jnglin-Kamer erlitt im Riesenslalom-Training eine Verletzung am rechten Knie. Die 28-jährige Schwyzerin wurde bereits in Zürich untersucht. Bei der Speed-Spezialistin wurde dabei ein Knorpelschaden im Knie entdeckt.

Der Heilungsprozess bei einer solchen Verletzung sei immer schwierig vorauszusagen, so Walter O. Frey, Verbandsarzt von Swiss-Ski. "Sie wird aber sicher zwei bis drei Monate nicht Skifahren können." Ob Jnglin-Kamer operiert werden muss, hängt vom Verlauf der Rehabilitation ab.

Verwandtes Thema:

Meistgesehen

Artboard 1